So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17626
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Was bedeutet "tatsächlich ausgeübte Tätigkeit" bei Zeitarbeitnehmern?

Diese Antwort wurde bewertet:

Was bedeutet "tatsächlich ausgeübte Tätigkeit" bei Zeitarbeitnehmern? Was muss da wie detailliert mit vergleichbaren Arbeitnehmern bei der Entleihfirma verglichen werden?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


In welchem Zusammenhang steht dieser Begriff ?













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Schiessl,


es geht um Zeitarbeit. Der Gesetzgeber sieht ja vor, dass eine korrekte Eingruppierung der Zeitarbeitnehmerin/des Zeitarbeitnehmers entsprechend der tatsächlich ausgeübten Tätigkeit vorgenommen wird.


D.h., dass der Zeitarbeitnehmer im Entleihvertrieb mit dort angestellten Arbeitnehmern verglichen wird? Wias wird dort genau hinsichtlich der ausgeübten Tätigkeit verglichen?

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX klärenden Nachtrag.


Sie meinen equal work, equal pay.




Gleiche Arbeit ist "im wesentlichen gleichartige Arbeit".



Entscheidend ist, dass die üblichen Tätigkeiten der verglichenen Personen identisch oder unter Berücksichtigung von Belastung, Verantwortung, Arbeitsbedingungen und Qualifikation gleichartig sind.



Die Arbeitnehmer müssen einander ersetzen können.



Das Bundesarbeitsgerichr meint, dass eine Arbeit dann gleich ist, wenn man hier einen Gesamtvergleich der Tätigkeiten anstellt, die überwiegende Arbeit muss gleichartig sein.


Die verrichteten Arbeiten müssen zwar nicht identisch sein, aber unter Berücksichtigung von Vorkenntnissen , Ausbildung, Anstrengung und Verantwortlichkeit müssen keine wesentlichen Unterschiede erkennbar sein.



Anhaltspunkt sind die Tätigkeitsumschreibungen, die für die Eingruppierung maßgeblich sind und die allgemeine Verkehrsanschauung





ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach





wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?


Sehr gerne





wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht



vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


was ist mit meiner Nachfrage, die ich bereits zweimal gesendet habe und die nicht im Forum angezeigt wird?

Es tut mir sehr leid, diese habe ich nicht bekommen.

Manchmal gibt es technische Schwierigkeiten


Bitte noch einmal hier hin schreiben

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Frage war, inwieweit die Qualifikation/Vorbildung gewichtet wird. Wird eine Tätigkeit auch dann als gleich/vergleichbar angesehen, wenn der Leiharbeitnehmer keinen Hochschulabschluss hätte und der Arbeitnehmer des Entleihvertriebs ein Hochschuldiplom / Master - immer davon ausgehend, dass die konkret ausgeübte Tätigkeit von beiden gleich/vergleichbar ist.


Danke für ein abschließende Antwort.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.


Wie gesagt kommt es auf eine Zusammenschau aller Merkmale an.


Die Qualifikation ist für sich alleine nicht maßgeblich, sie muss natürlich auch einen Zusammenhang mit der Tätigkeit haben.

Wenn dennoch die Tätigkeiten vergleichbar sind und der eine den anderen ersetzen kXXXXX XXXXXegt gleiche Arbeit vor








ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


wenn ja freut mich eine positive Bewertung

danke
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.