So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schwerin.
RA Schwerin
RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17587
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schwerin ist jetzt online.

Therapie vor Strafe bei Alkohol Therapie ist bewilligt

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin vom Amtsgericht Freiberg zu 9 Monaten Freiheitsstrafe auf 2 Jahre Bewährung verurteilt worden. Nun habe ich in der Bewährungszeit 2 Monate Haft wegen Betruges bekommen die ich auch abgesessen habe. Die Strafvollstreckungskammer Riesa hat die Bewährung nicht wiederrufen, sondern mir weitere 12 Monate Bewährung gegeben. Daraufhin hat das Langericht Dresden Beschwerde gegen den Beschluss eingereicht und das Oberlandesgericht Dresden hat die Bewährung daraufhin wiederrufen. Nun soll ich am 07.10 meine 9 Monatige Freiheitsstrafe antreten. Grund des Wiederrufes war das ich mich nicht um eine Therapie gekümmert habe was ich allerdings doch gemacht habe es hat bloß länger gedauert. von den 9 Monaten werden mir 2 Monate aus Auflagen abgezogen und mit 2/3 bin ich bei 4 Monaten Haft die mich jetzt erwarten. .Die Therapie würde auch am 7.10 anfangen.  Habe ich da irgendwelche Möglichkeiten im Gnadenwege ?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Sie haben eine Therapiezusage?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ja ich habe eine Kostenzusage der Rentenversicherung und auch einen Aufnahmetermin in einer Klinik am 7.10 da ist aber auch das Datum des Haftantrittes. Die Staatsanwaltschaft hat geschrieben das Therapie vor Strafe nach §35 nicht in Frage kommt.


§ 35 was?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Auf dem Schreiben der Staatsanwaltschaft steht :


Sehr geehrter HerrCustomer die Kostenzusage ist hier eingegangen, Eine Zurückstellung der Strafe ist nicht möglich, da nach Aktenlage die gesetzlichen Vorraussetzungen des §35 BtMG nicht vorliegen. Sie haben die Strafe bis spätestens 07.10.2013 anzutreten.


Ok, verstehe.

Wurde schon ein Antrag auf Aussetzung der Haft oder Haftverschonung gestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Bei der Staatsanwaltschaft ? Das habe ich im Gnadengesuch geschrieben.


Dort habe ich geschrieben:


Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich Sie bitten, im Rahmen des Gnadenverfahrens meine verhängte Freiheitsstrafe von 9 Monaten gegen die Auflage einer erfolgreich bewältigten Suchttherapie die 6 Monate dauert, zur Bewährung auszusetzen. Außerdem bitte ich Sie, vor einer Entscheidung über den Gnadengesuch von Zwangsmaßnahmen Abstand zu nehmen, sowie die Vollstreckung einstweilen einzustellen bzw. bis zur Entscheidung zurückzustellen.


Wenn es bislang nur das Gnadengesuch gab, dann sollte man die Anträge auf Haftverschonung und Aussetzung noch umgehend stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wie könnte man das formulieren ? Es ist eine 24 Wöchige Therapie zur Alkohol und Drogenentziehung Müssen die dem Antrag auf Haftaussetzung/Verschonung statt geben, damit ich meine Therapie antreten kann ?


Eigentlich hat diese Therapie Vorrang.

Ich hoffe, die Bedeutung geht auch aus den ärztlichen Attesten hervor.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ja das geht aus dem schreiben der Rentenversicherung hervor. Dort steht drinne das es sich um eine 24 Wöchige Rehabilitationstherapie handelt.


Die Staatsanwaltschaft sagt aber es geht nicht weil in meinen Urteilen nur von Alkohol und nicht von Drogen die Rede ist.


Ja, dann muss das schnell beantragt werden und dann treten Sie die Therapie auch einfach an.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Also einen Antrag auf Aussetzung der Haft stellen. Wenn ich die Therapie einfach antrete und nicht die HAft da verhaften die mich doch bei der Therapie oder nicht ?


nein, keine Sorge.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Aber geht nicht ein Haftbefehl raus wenn ich nicht zum Ladungstermin Haftantritt erscheine sondern einfach auf Therapie gehe? Die könnten den Antrag auf Haftaussetzung doch auch ablehnen?


ja, aber wenn Sie erstmal in der Therapie sind, wird man Sie da nicht rausholen und ins Gefängnis stecken.

RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17587
Erfahrung: Rechtsanwalt
RA Schwerin und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.