So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3375
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich habe mich gerade von meinem Lebensgefährten getrennt. Wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mich gerade von meinem Lebensgefährten getrennt. Wir wohnen zusammen und ich habe im gemieteten Haus noch mein Büro. Ich habe den Mietvertrag alleine unterschrieben bei Vertragsbeginn. Da er für eine Behörde einen Mietvertrag vorlegen musste, habe ich ihm einen Mietvertrag gegeben. Er hat einen ganz normalen Wohnraum-Mietvertrag. Zahlt aber dafür die im Vertrag festgelegte Miete nicht. Er will aber nicht ausziehen und sagt es gibt Krieg. Das sagte er heute zu meiner Azubine per Telefon. Meine Frage nun: Kann ich darauf bestehen, dass er auszieht und wie viel Zeit muss ich im dafür geben?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können ihm aufgrund des Mietrückstandes fristlos außerordentlich kündigen. Dies muß schriftlich erfolgen, am besten vor Zeugen.

Für den Auszug aufgrund der fristlosen Kündigung müssen Sie ihm nur eine "Höflichkeitsfrist" von wenigen Tagen geben.

Rein zur Absicherung sollten Sie die fristlose Kündigung um eine hilfsweise ordentliche Kündigung mit gesetzlicher Frist ergänzen. Wenn Sie ihm nur ein Zimmer vermietet haben, wird die Kündigung zum Ende eines Monates wirksam, wenn die Kündigung vor dem 15. des Monates übergeben wird.

Wenn der angekündigte "Krieg" handgreiflich geführt werden sollte, reicht ein Anruf bei der Polizei und er ist sofort aus der Wohnung raus.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was kann ich machen, wenn er trotz der Kündigung nicht auszieht? Welche rechtlichen Schritte kann ich einleiten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ab Ende des Mietvertrages begeht er Hausfriedensbruch. Dann sollten Sie Strafanzeige bei der Polizei stellen und ihn aus dem Haus schaffen lassen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.