So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe für einen Zeitraum von ca. 1/2 Jahr Krankengeld bezogen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe für einen Zeitraum von ca. 1/2 Jahr Krankengeld bezogen, obwohl ich gearbeitet
habe. Arbeitslohn wurde anderweitig ausbezahlt. Im Falle einer Anzeige, wann verjährt der
Anspruch auf Rückzahlung des Krankengeldes.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Die Verjährung des Rückforderungsanspruchs beginnt erst in dem Moment, in dem die Krankenkasse von dem Umstand erfährt, dass Krankengeld zu Unrecht bezogen wurde. Die Verjährungsfrist beträgt dann mindestens 4 Jahre.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen.
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Heist das, wenn die Krankenkasse dieses in 4 Jahren erfährt, erst ab diesem Zeitpunkt die Verjährungsfrist beginnt?

Sehr geehrter Fragesteller,

ja so ist das. Wobei umso mehr Zeit verstreicht, um so unwahrscheinlicher es ist, dass die Krankenkasse hiervon erfährt.