So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Mein Exfreund hat mich durch eine Zeugenaussage, die er gegenüber

Beantwortete Frage:

Mein Exfreund hat mich durch eine Zeugenaussage, die er gegenüber einem Anwalt schriftlich gemacht hat, schwer belastet. Wenn ich Ihn dazu bewege diese Aussage, die leider der Wahrheit entspricht, zurückzuziehen, bzw. er sie von sich selbst zurückzieht, gilt die Aussage dann auch nicht mehr oder würde ich oder er sich dadurch strafbar machen? Welche Strafe würde drohen?
  
 Wenn er die Aussage widerruft, und sich herausstellt, dass es doch so war, kann man ihn dann rechtlich belangen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:


Als Zeuge müsste ihr Ex-Freund vor Gericht grundsätzlich die Wahrheit sagen.

 

Ein Zeugnisverweigerungsrecht würde ihm grundsätzlich nur dann zustehen, wenn ersichtlich die Aussage selber belasten würde oder einen nahen Angehörigen.

 

Ihnen gegenüber hat er aber leider kein Zeugnisverweigerungsrecht.

 

Sollte er also vor Gericht bewusst eine falsche Aussage machen, würde er sich hierdurch grundsätzlich strafbar machen. Sollte herauskommen, dass sie ihn hierzu angestiftet haben, würden Sie sich wegen Anstiftung zu einer Falschaussage strafbar machen.

 

Welche Strafe sie letztendlich und auch ihr Exfreund zu befürchten hätten, hängt letztendlich auch damit ab, um was für eine Aussage es sich handelt und ob sie vorbestraft sind.

 

Je nachdem müssen sie mit einer Geldstrafe, im schlimmsten Fall sogar mit einer Freiheitsstrafe auf Bewährung rechnen.




Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag !


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.