So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Hallo. Ich habe vor kurzem erfahren, dass mein leiblicher Vater

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe vor kurzem erfahren, dass mein leiblicher Vater tot ist. Ich habe ihn nie gesehen. Meine Eltern waren nicht verheiratet. Inzwischen bin ich 30 Jahre alt. Ich habe ihm Briefe geschrieben, Bilder von mir geschickt. Es ist also nicht so,dass er von mir nicht wusste. Auch seine Nachbarn könnten bezeugen, dass meine Mutter mit ihm zusammen war , bis zum 9. Schwangerschaftsmonat. Danach hat sie ihn verlassen. Nun, mein Vater ist verstorben. Er hat in Moskau ein 1/2 Haus + Grundstück gehabt. Soviel ich weiss, gab es keinen Testament o.ä. Nach seinem Tot hat sich an das Erbe ein Verwandter 4.Grades " ran gemacht". Er hat es weider an Dritte verkauft. Diese haben es auf den neusten Stand renoviert. Was kann ich jetzt machen? Wo kann ich mich melden? An wem soll ich mich wenden, um klar zu stellen, dass ich seine Tochter bin? Was soll nun mit dem Erbe werden?
Werter Fragesteller,

hat Ihr Vater die Vaterschaft zu Ihnen anerkannt? Hat Ihre Mutter hierüber Dokumente?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
nein. Weder - noch...
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Zunächst müsste erst einmal die Vaterschaft geklärt werden.

Sie müssen also gegen die Erben auf Feststellung der Vaterschaft klagen.

Da der Vater bereits tot ist, dürfte die Beweisführung schwierig werden. Zeugenaussagen allein reichen nicht aus.

Es dürfte insofern ratsam sein, zunächste einen Fachanwalt für Erbrecht aufzusuchen und um die Erfolgsaussichten auf Basis der Sachverhaltsangeben eingehend prüfen zu lassen.


RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.