So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17449
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Der Gerichtstermin ist bereits gewesen. Nun bekamen wir die

Kundenfrage

Der Gerichtstermin ist bereits gewesen. Nun bekamen wir die Rechnung des Anwaltes der Klägerin. Mittels Intenet haben wir versucht diese zu prüfen. Durch viele fragliche Dinge haben wir die gesamte Klageschrift noch ein Mal durchstudiert. Dabei ist uns aufgefallen das die KLagebegründung gelogen ist. Wir hatten zur Zahlung tragbare Raten angeboten. Der Anwalt begründet seine Klage mit folgendem Wortlaut: Da die Beklageten die Zahlung nachhaltig und hartnäckig verweigerten,war Klage nunmehr geboten. Wie gesagt empfinden wir dies als Lüge. Wir hatten wie oben bereits erwähnt Ratenzahlung angeboten und somit Zahlungsbereitschaft gezeigt. Auf dieses Angebot der Ratenzahlung ist von seiten des Anwaltes nicht mehr eingegangen worden. Er hat sofort Klage bei Gericht eingereicht. Was können wir nun machen. Die Gerichtsverhandlung war am 14.03.2012. Es kam zu einem Vergleich. Für Ihre Bemühungen Danken wir Ihnen im Voraus und verbleiben
Mit freundlichem Gruß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn der Vergleich widerruflich erfolgt ist, kann man diesen noch widerrufen.

Anderenfalls ist der Vergleich rechtskräftig.

Sie hätten im Vergleich regeln sollen, dass jeder seine Kosten selbst trägt. Dann hätten Sie jetzt nicht die Rechnung der Gegenseite bekommen.

raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.