So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Der Vater stirbt und hat für seine eigene Beerdigung finanziell

Beantwortete Frage:

Der Vater stirbt und hat für seine eigene Beerdigung finanziell vorgesorgt.
Die Beerdigung wird auch von Vaters Konto von seinen Kiundern überwiesen. Die Bank hat das bestätigt. Trozdem haben beide Kinder vom Vater die Beerdigung beim Finanzamt bei der Einkommensteuererklärung angegeben und auch geltend gemacht.
Ist sowas nicht Strafbar? Ich kann keine Beerdigung von 8000 Euro beim Finanzamt angeben wenn es nicht mein Geld war, also selber keine finanzielle Belastung hatte. Ich kann schließlich auch nicht die Beerdigung von meinen Nachbarn bei der Steuer angeben.
Und beide Geschwister können das auch nicht beim Finanamt gelten machen.
Ich kann mir vorstellen das man eine Beerdigung nur einmal absetzten kann.
Hinzu kommt noch das die Geschister schon mehrmals Betrügerisch in solchen Fällen aufgefallen sind
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


sind denn die Kinder vorliegend nach dem Tod des Vaters Erben geworden oder existiert eine anderweitige testamentarische Verfügung des Vaters ?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nach dem Berliener Testament erbt meine Mutter alles, die aber seit einem Jahr wegen einer Hirnblutung im Pflegeheim lebt. Die Oberhand hat das Gericht. Die Geschwister haben komplett das ganze Erbe aufgelöst obwohl die Tochter Betreuerin war aber wegen ihrer Betrügereien vom Gericht vor kurzem auch abgesetzt wurde und auch schon mehrmals mit solchen Betrügereien aufgefallen ist.Sie hat das ganze Vermögen veruntreut und für eigene Zwecke genuzt einschließlich die Rente Sparkonten Giro Konten.
Alles in die eigene Tasche. Die Mutter ist jetzt finanziell nicht mehr im Pflegeheim abgesichert und will vom anderen Sohn jetzt die fehlende Summe die seit einem Jahr vom Sozialamt vor gezahlt worden ist anforden. Also von den Geschwistern um das Erbe betrogen und soll jetzt den fehlenden Betrag zahlen weil alles Geld weg ist und dies auch nur Minimum verdienen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bezogen auf Ihre Ausgangsfrage ist diese wie folgt zu beantworten:

Die Beerdigungskosten können vorliegend nur von der Erbin steuerlich abgesetzt werden. Da die Kinder vorliegend testamentarisch aus der Erfolge ausgeschlossen sind, kann eine Absetzung der Bestattungskosten nicht erfolgen, zumal das Geld auch aus dem Nachlass gezahlt worden ist.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.