So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17402
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Morgen, meine Nachbarin möchte ein Grundstück verkaufen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
meine Nachbarin möchte ein Grundstück verkaufen und ich möchte es kaufen. Leider hat sie, bevor ich davon erfuhr, einen Makler der LBS eingeschaltet.
Sie möchte gern an mich verkaufen, glaubt aber, dass ich den Kauf über die LBS abwicken muss - und der Makler 6 % für Nichtstun bekommen soll. Das Geld würde ich lieber meiner Nachbarin geben ... Was sagen Sie zu diesem Fall? Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort und viele Grüße - Heike Feige
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es kommt darauf an, was Sie mit dem Makler für einen Vertrag hat.

Sie muss diesen Vertrag kündigen und kann dann ja problemlos an Sie verkaufen.

Wissen Sie Näheres zu dem Vertrag?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider nein.
Ok, macht nichts.

Auf jeden Fall wird es einen Auftrag Ihrer Bekannten an den Makler geben.

Der Makler ist beauftragt, das Grundstück zu verkaufen.

Diesen Auftrag soll Ihre Bekannte dann kündigen. Wie die Kündigungsfristen sind, muss die dem Vertrag entnehmen.

Im besten Fall gibt es sogar gar keine Kündigungsfristen.

Ihre Bekannte soll dem Makler einfach kündigen.

Dann darf dieser das Grundstück nicht mehr vermitteln und Sie können dieses problemlos direkt erwerben.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besteht die Gefahr, dass der Makler meine Nachbarin unter Druck setzen könnte? Das möchte ich natürlich nicht!

Mit freundlichen Grüßen - H. Feige

Na gut, manche Makler sind natürlich so.

Aber er hat keinen rechtlichen Anspruch.

Daher muss sie nichts befürchten.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.