So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1983
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Ich habe in der Nachfolgeregelung einen Übernahmevertrag geschlossen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe in der Nachfolgeregelung einen Übernahmevertrag geschlossen, dieser wurde zum 01.12.2011 beim Notar beurkundet.

Folgender Inhalt:

1.) Der Verkäufer veräussert für 150.000 € Kaufpreis die Gesellschaft (GmbH)
Zahlung erfolgt zum 31.01.2012
2.) weitere 80.000 € erfolgen zum 31.07.2012 für Warenlagerbestand
3.) Es gibt kein Rücktrittsrecht
4.) Sollte eine Zahlung nicht erfolgen zum gewählten Zeitpunkt so entsteht ein Zahlungsverzug dieser zu verzinsen ist.

Es gab einen Zahlungsverzug von 3 1/2 Wochen dann flossen die ersten 60. 000 € vom Investor der Gesamte Restbetrag sollte dann 2 Tage später erfolgen und damit die Zahlung vom 31.07. vorgezogen werden sollte.

Der Verkäufer erfuhr von meiner Vergangenheit worauf hin er abstand nehmen will. Hinzu hat er die 60.000€ einbehalten und aufgerechnet mit den Kosten die bis dahin entstanden sind wie Leasing für KFZ etc.

Meine Frage:
Kann der Verkäufer die 60.000,00 Euro verrechnen obwohl der Investor diese Zweckgebunden einbezahlt hat?
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es ein Rücktrittsrecht nicht gibt, kann sich der Verkäufer nicht einfach vom Vertrag lösen. Sie hätten vielmehr einen Aufhebungsvertrag zu machen.

Der Verkäufer bleibt also an den Vertrag gebunden. Will er den Rücktritt, geht das nur vertraglich mit Ihrer Zustimmung. Ein Recht zur Aufrechnung wie von Ihnen geschildert hat er keinesfalls.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Andreas Scholz und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.