So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17229
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frau ist am 25.02.2011 verstorben.In unsere

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meine Frau ist am 25.02.2011 verstorben.In unsere Ehe hat meine Frau 2 töchter mitgebracht. Im jahr 12.2005 haben wir uns eine Wohnung gekauft.Im Grundbuch sind wir je zu 50 % eingetragen .Das Darlehen belief sich zum Wohnungkauf auf 90000,00 Euro.


Meine Frau ist spanierin und lebte ca. 35 Jahre in der BRD.


Wie ist die Erbfolge in %, in diesem Fall zwischen meinen Stieftöchtern und meiner Person.

Wo kann ich dieses nachlesen und mit § für das Nachlassgericht beweisen.

Mit freundlichen Gruß

H.J.Domnick
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern man davon ausgeht, dass deutsches Recht zur Anwendung kommt, erben nach der gesetzlichen Erbfolge Sie insgesamt 50 % und die Töchter jeweils 25 %.

Maßgeblich sind hier die §§ 1924, 1931 BGB.

Von den 50 % am Haus der Frau würden dann also Sie 25 % und die Kinder jeweils 12,5 % bekommen.

raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie sieht die Erbaufteilung nach spanischen recht in der BRD aus und wo finde ich dieses mit Belege für das nachlassgericht.
Mit freundlichem Gruß
Sofern die Immobilie in Deutschland gelegen ist, findet deutsches Recht Anwendung.