So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 743
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

Wieso mu ich meine eig. Beitr ge in einer Direktversicherung

Beantwortete Frage:

Wieso muß ich meine eig. Beiträge in einer Direktversicherung als Gehaltsumwandlung der Krankversicherung unterwerfen. obwohl nach der Umwandlung mein Gehalt noch deutlich über der BBG der RV lag??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Könnten Sie uns mehr Informationen zu Ihrer Frage geben? Wie alt sind Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich bin am 15.2.2011 63 geworden und mit dem 1.3. in Rente gegangen.

Die Versicherungh ist über 20 Jahre alt und ich lag immer über der BBG der RV

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dies ist ein recht kompliziertes Thema, aber ich will versuchen Ihnen Ihre Frage zu beantworten:
Die Leistungen aus der Direktversicherung unterliegen für gesetzlich Krankenversicherte bis zur Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung der Beitragspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung. Direktversicherungen sind in der Krankenversicherung der Rentner für gesetzlich Versicherte grundsätzlich mit dem vollen Beitrag krankenversicherungspflichtig. Dies gilt nicht, wenn sie - nach Wechsel des Arbeitgebers oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses - privat fortgeführt werden.

Sie können auch eine Beratungsstele der Deutschen Rentenversicherung aufsuchen, dort kann Ihnen dieses Thema eventuell etwas besser und direkter erläutert werden.

Bitte vergessen Sie nciht, meine Antwort zu akzeptieren.
Freundliche Grüße
D. Bettinger
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Obwol ich nur eig. Beiträge gezahlt habe und der Arbeitgeber nur die Abwicklung übernahm in Hinsicht auf die KV und RV ?

 

Natürlich habe ich Stuern gespart aber das kann doch nichts mit der Verbeitragung in der KV zu tun haben??

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gibt es denn nicht viele die gleich Betroffen sind und wo sich eine Musterklage einmal lohnen würde ??
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, das ist leider so.
Da dies gesetzlich verankert ist, wird sich eine Musterklage wohl kaum anbieten.

Freundliche Grüße
D. Bettniger
Rechtsanwalt
Dirk Bettinger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Info, die zwar nicht befriedigend ist, und außerdem sehr ungerecht.

 

Solche Gesetze müßte man doch anfechten können, oder wird es in D soweit kommen, daß man für eig. Geld das man irgendwo einzahlt Beiträge an den Gesetzgeber leisten müssen ??

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben ja die Möglichkeit dagegen vorzugehen. Die Klagen vor den Sozialgerichten sind kostenfrei, Anwaltszwang besteht nicht. Aber die Chancen sehe ich als relativ gering an.
Es tut mir leid, dass die Antowrt unbefriedigend ist für Sie, aber ich mache die Gesetze leider nicht, ich muss sie nur anwenden und vermitteln.

Freundliche Grüße
D. Bettinger
Rechtsanwalt