So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8350
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

klage gegen versicherungtrager dauerschaden festgestelt, gerichtliche

Beantwortete Frage:

klage gegen versicherungtrager dauerschaden festgestelt, gerichtliche gutachten %5+ 25+30 mde.ergebnisse bekome aber versicherung sagt %25 ok %30 nicht wegen keine unfall folge bist jest keine neues ober gutachten oder einstellung...... ich warte warum gezetliche versicherung arbeit unfall folge nicht akseptiert nicht
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

geht es um einen Behinderungsgrad infolge eines Arbeitsunfalls ? Welcher Grad wurde vom Gutachter genau festgestellt ?Ist das Klageverfahren schon beendet?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
nein mehr facht gutacter HNO % 5 ortepedie % 25 Augen % 30 mde alles gerichtliche gutacten ergebnise, damals versicherung trager gutachten gemacht nur %30 und 1 jahr spater heile und besser sagt und meine leistung weniger gemact habe ich sozial gericht klage gemact .Gegen seite wieder sagt Augen bereicht keine unfall folge unsere klage nocht nicht ende
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ob die Beeinträchtigung der Augen vom Unfall herrührt, wird im Streitfall durch ein Sachverständigengutachten festgestellt werden müssen. Sollte ein solches im Rahmen des Gerichtsverfahren noch nicht in Auftrag gegeben bzw. beantragt worden sein, sollte dies geschehen. Die Sozialrichter entscheiden in der Regel immer auf der Grundlage des Gutachtens. Kommt der Sachverständige in einem aktuellen Gutachten zu dem Ergebnis, dass die beeinträchtigung der Augen nach wie vor besteht und eine Unfallfolge ist, wird das Gericht Ihrer Klage stattgeben.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]


S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.