So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17957
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Abend Ich habe zwei fragen Es geht darum meine Freundin

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend
Ich habe zwei fragen
Es geht darum meine Freundin bzw., verlobte ist 16 und ich bin 26 ihre Eltern mögen mich nicht Obwohl sie mich noch nie getroffen haben. Ich haben schon versucht ein Gespräch zubekommen der Vater weigert sich aber. Nun meine Frage ich wollte sie in den Osterferien zu mir holen? darf ich das?
Sie hat immer streit mit ihren Eltern und würde liebe heut als morgen aus ziehen nur die schule hält sie noch davon ab ihr Eltern drängen sie eine Lehre zu mache die sie nicht mag sie drängen sie zur Kirche zu gehen ob wohl sie es nicht will und sagen ihr sie sei Dick und deswegen müsse sie ins Fitnessstudio ihr Elter kenne keine Privatsphäre sie betreten ihr Zimmer ohne anzuklopfen sie wurde schon mehrfach vom Vater beim Umziehen überrascht wo sie oben rum ohne war was dem Vater wohl nicht sonderlich gestört hat. Da sie mir heute erst wieder gesagt hat das es heute Morgen schon wieder passiert ist und da war sie unten rum Nackt!!
Nun meine Zweite frage
Können ihr Eltern sie zu diesen dinge die ich oben auf gezählt habe drängen bzw. (zwingen)
Und Kann sie mit 16 bzw. bald 17 zu mir ziehen wenn sie die schule dieses Jahr beendet
Ohne das ihr Eltern es erlauben

Ich danke XXXXX XXXXX mal im Voraus
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Leider ist Ihre Freundin noch minderjährig, so dass die Eltern die elterliche Sorge über sie haben.

Diese beinhaltet auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. dh. das Recht zu bestimmen , wo die Freundin wohnt.

Aus diesem Grund ist es leider nicht möglich, dass Ihre Freundin ohne die Einwilligung der Eltern zu Ihnen zieht.

Dies ist unabhängig davon, ob sie die Schule beendet hat, oder nicht.


Leider ist das erst möglich, wenn Ihre Freundin volljährig ist.



Was Ihre zweite Frage anbelangt, so ist § 1626 a BGB zu beachten, der die Grundsätze der Erziehung vorgibt.

Dnach berücksichtigen die Eltern die wachsende Fähigkeit und das wachsende Bedürfnis des Kindes zu selbständigem Handeln.

Sie besprechen mit dem Kind Fragen der elterlichen Sorge und versuchen Einvernehmen zu erzielen.

Daraus ergibt sich, dass sie nicht gegen den Willen der Freunin Kirchgang und Fitnesstudio einfach anordnen können, sondern dass sie dies mit Ihrer Freundin besprechen müssen.



§ 1631 a BGB ist bezüglich der Ausbildung zu beachten.

Danach nehmen Eltern Rücksicht auf Eignung und Neigung des Kindes in Angelegenheiten der Ausbildung und des Berufs.

Dies bedeutet, dass Ihre Freundin bei der Wahl der Ausbildung selbstverständlich ein Mitspracherecht hat.


Ich würde Ihrer Freundin empfehlen, sich an das Jugendamt zur Vermittlung zu wenden.

Zwischen ihr und den Eltern scheint einiges im argen zu liegen, das sich vielleicht bereinigen lässt.





Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,


das diese Erziehung so sehr grenzwertig ist, steht außer Frage.

die Eltern Ihrer Freundin respektieren anscheinend nicht, dass Ihre Freundin ein fast erwachsener Mensch ist.

Das Beachten der Privatsphäre würde dazu gehören.

Auch ist Ihre Freundin nach dem Gesetz über die religiöse Kindererziehung bereits seit dem 14 Lebensjahr religionsmündig und darf daher selbst bestimmen, ob und welche Religion sie ausübt.Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.


Auch halten sich die Eltern nicht an die von mir oben erwähnten Erziehungsgrundsätze.

Ihre Freundin kann sich aber Hilfe suchen.


Sie findet Hilfe entweder beim Jugendamt, das die Aufgabe hat, hier zu vermitteln, oder aber bei dem örtlichen Kinderschutzbund, der in solchen Fällen auch sehr hilfreich sein kann.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Erst mit Ihrer Akzeptierung erhalte ich meinen Anteil aus der von Ihnen geleisteten Anzahlung.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten, so dass meine Antwort nur unter der Bedingung der Akzeptierung erfolgen konnte.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich um Akzeptierung bitten.


Vielen Dank