So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

In meinem Mietvertrag steht Der Vermieter bernimmt die Sch nheitsreparaturen

Diese Antwort wurde bewertet:

In meinem Mietvertrag steht: Der Vermieter übernimmt die Schönheitsreparaturen nach Massgabe derallgemeinen Vertragsbestimmungen. In der Miete enthaltene Kostensatz beträgt zur Zeit 10,80 DM je m" Wohnfläche und Jahr. Unser Mietvertrag ist von 1992.
Bedeutet das , wenn ich jetzt Renoviere das der Vermieter meine Unkosten übernimmt:
Bekomme ich auch Arbeitslohn bezahlt auch wenn ich das selbst mach?
Sehr geehrte Fragesteller,

grundsätzlich obliegt dem Vermieter die Instandhaltung der Mietsache, hierzu gehören auch etwaige Schönheitspeparaturen.

Vertraglich kann in begrenztem Umfang diese Pflicht auf die Mieter verlagert werden. Dies geschieht in der Regel durch Auferlegung kleiner Schönheitsreparaturen, wie das Streichen der Wände und im Rahmen der sogenannten Kleinstreparaturenklausel für Verschleißteile (wie Wasserhähne etc.).

Wie die von Ihnen zitierte Regelung zu verstehen ist, dürfte sich wahrscheinlich nur im Zusammenhang mit den allgemeinen Vertragsbestimmungen erschließen lassen. Womöglich haben Sie in der Tat einen Kostenerstattungsanspruch, der sich dann aber auf den sich ergebenden Betrag pro Jahr begrenzt (10,80 DM/qm).

Ungewöhnlich ist die Regelung allemal.

Ein Anspruch auf Verlegung neuen Laminats besteht nicht, solange die Gebrauchsfähigkeit nicht dermassen eingeschränkt ist, dass ein Austausch verlangt werden kann. Dies gilt auch für alle anderen Mondernisierungsmaßnahmen.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Vielen Dank.

Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.