So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3526
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe eine Klage ber eine Geldforderung eines

Beantwortete Frage:

Guten Tag.
Ich habe eine Klage über eine Geldforderung eines Bauunternehmers aus strittigen
Leistungen in Frankreich erhalten.
Frage: Innerhalb welcher Frist muss ich reagieren.-Die Klage wurde vom Gerichtsvollzieher
in meiner Abwesenheit per Formular und anschliessend per normaler Post zugestellt
ab wann gilt Sie als zugestellt, ich bin aufgefordert die Klage auf dem GFericht abzuholen.
Können Sie mir einen deutrschsprachigen Anwalt in der Nähe benennen, das Objekt
liegt in F 70310 La Rosiere meine E Mail [email protected]
mit freundlichen Grüssen . Franziska Sauter
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:


Der Klage müsste eigentlich eine Belehrung darüber beiliegen, innerhalb welcher Frist auf das Klagevorbringen zu reagieren ist.


Hinsichtlich eines deutschsprachigen Kollegen siehe unter http://www.frankreichkontakte.de/pageID_2543155.html.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Sie mögen meine Antwort bitte akzeptieren. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button „Akzeptieren“ klicken.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie meine Antwort bitte akzeptieren, um die Beratung abzuschließen. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button "Akzeptieren" klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

In dem Formular steht " wir werden das Dokument 90 Tage am Sitz aufbewahren. Ist dies die Frist? Eine Belehrung war nicht beigefügt. Gilt die Zustellung mit normaler Post

als Zustelluing? Wie ist die übliche Frist?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Regelmäßig enthält die Klageschrift nach französischem Recht zwingend die Aufforderung, innerhalb von zwei Wochen einen Rechtsanwalt als Zustellungsbevollmächtigten zu benennen.

Üblich - jedenfalls nach deutschem Recht - sind Klageerwiderungsfrist zwischen 2 und vier Wochen.

Sie sollten insoweit unbedingt einen deutschsprachigen Kollegen beauftragen, der sich mit den Gepflogenheiten des französischen Zivilverfahrens auskennt.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Ich bin So nicht zufrieden, die angegebene Interbetadresse " franreichkontakte funktioniert nicht. Ich kann erst akzeptieren, wenn die Frage nach der Fist und dem Anbwalt beantwortet ist. Ich bitte um Verständnis.

[email protected]

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

versuchen Sie es doch bei dem Kollelgen Dr. Thomas Schrade, der seine Kanzlei

in Paris führt:

38, rue du Bac
F-75007 Paris
Tel. 0033 (0)1 45 48 47 48
Fax: 0033 (0)1 45 48 97 1.

 

Wenn Sie http://www.frankreichkontakte.de/pageID_2543155.html bei google eingeben, erhalten Sie eine Liste weiterer Kollegen.

Über den Ablauf eines französischen Zivilverfahrens empfehle ich http://www.finanztip.de/i/frankreich/hoek-im06.htm:

"Das französische Zivilverfahren ist kontradiktorisch ausgestaltet. Die Parteien disponieren über den Streitstoff. Anders ausgedrückt, beide Parteien erhalten Gelegenheit, sich zur Sache zu äußern. Deshalb muß der Kläger dem Beklagten zunächst die Klageschrift zustellen (l´assignation), und zwar ohne Einschaltung des Gerichts allein durch den Gerichtsvollzieher. Eine zweite Möglichkeit besteht darin, sich mit dem Beklagten auf die Durchführung des Verfahrens zu einigen (requête conjointe). Die Klageschrift enthält die Aufforderung, binnen einen 14 Tagen eine Rechtsanwalt als Zustellungsbevollmächtigten zu benennen. In der Klage ist anzugeben:

· das zuständige Gericht
· der Gegenstand der Klage (l´objet de la demande)
· der Hinweis darauf, daß ggf. auch bei Ausbleiben des Beklagten entschieden werden kann
· Grundbuchdaten der Immobilie, falls diese Streitgegenstand ist
· den Vortrag über die Gründe der Klage


Fehlt eine Angabe, ist die Klageerhebung nichtig (Art. 56 al. 1 C.pr.civ.nouv.)"

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Noch die letzte Frage zur Klarheit:

innerhalb welcher Frist muss ich mich zu zu dem Streitstoff äussern, ( erste Pos. Ihrer Antwort.)

Sauter Franziska

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie müssen zunächst innerhalb von vierzehn Tagen einen Kollegen als Zustellungsbevollmächtigten benennen.
Im Anschluss daran wird dem Kollegen die Klageschrit zugestellt. Dieser hat Gelegenheit zur Klage Stellung zu nehmen. Eine bestimmte Frist ist hier nicht genannt.
RAKRoth und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.