So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17352
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

guten tag, es soll ein haus ( okal fertighaus mit einliegerwohnung

Diese Antwort wurde bewertet:

guten tag, es soll ein haus ( okal fertighaus mit einliegerwohnung unterm dach)an meinen bruder vererbt werden.es wird eine auszahlung an mich erfolgen. meine mutter ist alleinige eigentümerin, da mein vater vor einem jahr verstorben ist. sie möchte, dass diese haus mit den auflagen vererbt wird, mir ein zimmer unterm dach lebesnlang zur verfügung zu stellen und das haus baulich nicht zu verändern.wie kann man da vorgehen? ist dies überhaupt realsierbar,wenn sie dies in ihrem testament vermerkt und dies entsprechend notariell begl. wird???danke XXXXX XXXXX mail.
besten dank, mfg, kathrin leonhardt
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein solches Vorgehen ist möglich.

Ihnen kann hier ein lebenslanges Wohnrecht in dem Haus eingeräumt werden. Dieses ist dann im Grundbuch einzutragen.

Hier kann dies vor dem Todesfall bereits geschehen und eben wie angsprochen im Rahmen eines Testaments umgesetzt werden.
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
vielen dank für antwort. es geht um ein wohnrecht /nutzungsrecht in nur einem zimmer . wäre das auch machbar?können sie mir noch etwas zu den kosten sagen gem. gebührentabelle? das haus wird mit ca. 450.000,-- ( grundstück und haus )angesetzt.
Es kann natürlich auch ein Wohnrecht für nur ein Zimmer eingetragen werden.

Die genauen Kosten lassen sich hier nicht ohne Weiteres ermitteln. Sie hängen auch vom Alter der Immobilie und der zu erwartenden Nutzungsdauer ab.

Sie sollten also einen Notar aufsuchen, der dann die Kosten ermittelt und den Eintrag in das Grundbuch vornimmt.

Die Notar- und Gerichtsgebühren für die Eintragung des Wohnrechts sind gesetzlich festgelegt. Maßgebend für die Gebührenberechnung ist der Wert des Wohnrechts. Dieser richtet sich nach dem Alter des Berechtigten und dem Jahreswert der bewohnten Räumlichkeiten.

Für z.B. eine 71 jährige Frau ergibt sich aus der Anlage 9 zum Bewertungsgesetz ein Vervielfältiger in Höhe von 8,65. Der Eintragungswert des Wohnrechts würde demanch (8,65 x 9.000,00 €=) 77.850,00 € betragen.

Bei diesem Wert müssten Sie gem. Kostenordnung Gesamtgebühren in Höhe von ca. 450,00 € einkalkulieren.
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
wie hoche wäre der ca.preis/kosten für ein wohnrecht in einem zimmer ( haus ist 1965 gebaut, zimmergrüße ca. 50 qm, wert gesamthaus ca. 450.000,--,mein alter 43, nutzungsdauer noch 100 jahre)-könnten sie mir einen anhaltsounkt/wert nennen?


muss im testament, was not. begl. werden würde auch ein depot aufgeführt werden? oder kann man es einfach weglassen, da wir geschwister alles gemeinsam bis aufs haus erben ( weglassen ummosten zu sparen!). es müsten doch nur die gurndbuchl. hasudinge benannt werden.?! danke

Die Kosten für die Eintragung des Wohnrechts würden sich dann auf etwa um die 800 € belaufen.

Die restliche Erbmasse wird dann von Ihnen als Erbengemeinschaft verwaltet. Dazu muss kein Depot geführt werden. Es ist ausreichend, wenn hier ein Konto geführt wird.
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.