So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17349
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zu den

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage zu den Bestimmungen des Erbrechts.

Ich habe 2 Kinder aus meiner letzten Ehe, 1 Kind aus der vorhergehenden Ehe und ein Kind "Unehelich" (Wohnort ist hier nicht mal bekannt.) .

Aus rein organisatorischen Gründen, nach meinem Tode, möchte dass die 2 Kinder aus der ersten Ehe sich problemlos um alles kümmern können. Deshalb möchte ich die anderen beiden Kinder vom Erbe ausschließen. (Ich weiß aus Erfahrung wie kompliziert und Aufwendig es werden kann, wenn mehrere dabei zustimmen müssen.)

Ich habe kein weiteres Vermögen, außer den normalen Haushalt und ein Auto.

Meine Frage:
Kann ich die zwei Kinder vollständig ausschließen, oder steht ihnen immer das Pflichtteil zu?

Hochachtungsvoll
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie können Abkömmlinge, also Kinder nicht vollständig ausschließen.

Sie können hier nur zu Lebzeiten schon alles Vermögen verschenken. Dann können auch die zwei Kinder quasi enterben.

Ansonsten müssten Sie ein Testament zu Gunsten der anderen Kinder machen. Die ausgeschlossenen 2 Kinder sind dann auf den Pflichtteil begrenzt.

Wenn Sie aber verhindern wollen, dass die beiden nichts bekommen, dann sollten Sie zu Lebzeiten alles verschenken.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.