So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Frage Wenn Zypressen (Str ucher,B ume ) auf meinem Grundst ck

Beantwortete Frage:

Frage:
Wenn Zypressen (Sträucher,Bäume ) auf meinem Grundstück gepflanzt wurden
vor zirka, 15 - 20 Jahren von meinem Mieter.
Bin ich dann als Eigentümer auch irgendwann Besitzer dieser Bäume,
oder muß ich meinem Mieter diese Bäume abkaufen, obwohl ich Sie
garnicht will.
Mein Mieter hat auch niemals diese bäume beschnitten, sodass ich dann
diese Bäume teilweise komplett abgesägt habe.
Jetzt will er Schadensersatz. Obwohl er kegündigt hat und in
3 Monaten auszieht.
Wie sind meine rechtlichen Möglichkeiten.
Schönen Dank bereits im voraus.
Mit freundlichen Grüssen:
Uwe Lahmer
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Nutzer,

wenn der Mieter die Pflanzen mit oder ohne Ihre Kenntnis eingepflanzt hat, hätte er sie beim Auszug auf Ihr Verlangen hin sowieso entfernen muessen.Die Frage nach der Eigentümereigenschaft richtet sich danach, obdie Pflanzen bei Entfernung aus dem Grundstück , Boden zerstöret worden wären. In diesem Fall wären Sie Eigentümer der Pflanzen geworden. Ich kann nicht erkennen,aus welchem Grund der Mieter Schadensersatzansprueche geltend machen will. Ablaufen muessen Sie die Baueme auch nicht, den Sie hatten ein Enzfernungsrecht bei Auszug gehabt, es gibt auch keine aufgedraengte Bereicherung.Im Ergebnis ist festzuhalten, dass nach dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt keine Ansprüche des Mieters bestehen, es sei denn Sie hätten mit diesem etwas vertraglich vereinbart.

Ich hoffe, ich konnte helfen!

MfG anwaltsofort
Rechtsanwalt Peter Knöppel
www.anwaltsofort-Halle.de
guten Rutsch und beste Gesundheit aus dem verschneiten Halle
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Vielen Dank für ihre Antwort, ich habe noch eine Folgefrage:

Es sind circa 50 Bäume auf dem Grundstück, davon habe ich zwanzig gefällt. Der Mieter möchte nun 22.000 Euro Schadensersatz für diese Bäume. Wird er damit durchkommen??

Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 8 Jahren.
Ich kann Schadensersarzansprueche nicht erkennen, da er die Baeume auf Ihr Verlangen hin sowieso hätte entfernen muessen. Sie muessen sich keine Bereicherung (Vermoegensmehrung) aufdrängen lassen. Aber Sie wissen, ist ein gerichtliche Entscheidung auch von mir nicht vorhersehbar, da ich nicht weiß was der Mietet fuer Tatsachen vorträgt , die seinen Anspruch begehenden soll. Sie sollten daher mit Ihrer Sache zu einem Anwalt vor Ort gehen, oder mir die Unterlagen und den Mietvertrag schicken, damit ich eine außergerichtliche Bewertung vornehmen kann.

Schoenen Abend noch und guten Rutsch
anwaltsofort und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.