So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Betr. K ndigung.Ich habe bei meinem Kabelnetzbetreiber Gelsennet

Beantwortete Frage:

Betr. Kündigung.Ich habe bei meinem Kabelnetzbetreiber Gelsennet zum30.09.2009 analoge Programme gekündigt.Gigitale Programme hatte ich von Unitymedia ab den18.01.2008.Vor der Kondigung habe ich bei Unitymedia wurde mir telefinsch bestätigt daß wenn ich die Bestätigung der Kündigung von Gelsennet einreiche -was ich auch gemacht habe diese auch von Unitymedia anerkant wird.Jetzt wurden mir für Oktober und November Gebühren abgebucht,die ich zurückgeholt habe.Im August 2008 habe ich Bundesliga dazugebucht.Jetzt fordert Unitymedia Gebohren bis Augusu 2010,obwohl ich vom Kabeknetz abgeschaltet bin
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 8 Jahren.

Hallo HerrCustomer

 

ich hatte auf Ihre Frage schon geantwortet und verweise auf den Inhalt. Es verbleibt bei meiner ersten Einschätzung.

 

mfg anwalt sofort

Rechtsanwalt Peter Knöppel

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Ich habe geschrieben daß ich vom kabelnetz abgeschalten wurde und keine programme von Unitymedia empfangen kann.Ausserdem wurde mir mir ein Vertrag untergjubelt(24) Monate den ich gar nicht wollte und auch nicht bestätigt habe
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Ich krieg Ihre Antwort nirgendwo zu lesen
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 8 Jahren.

Hallo ramundp,

 

ich fasse nochmal zusammen. Wenn Sie nachweisen können, dass Unitymedia einer Kündigung zum Ablauf des Kabelfernsehens zugestimmt hat, ist dies der Beendigungszeitpunkt für die vertragliche Bindung.

Darüber hinaus haben Sie die Leistungen von Unitymedia auch empfangen, so dass das Argument, dass Sie einen Vertrag untergejubelt bekommen, für Sie keinen Vorteil bringt. Es macht aus meiner Sicht Sinn, zu schauen, wie der Vertrag zustandegekommen ist, mit dem Internet, Haustürgeschäft oder telefonische Werbung.Wenn Sie keine Vertragsunterlagen bekommen haben, dann hätten Sie hier die Chance aus dem Vertrag zu kommen, in dem Sie widerrufen. Ansonsten sehe ich es so, dass der Vertrag einmal geschlossen, seine Wirkung nicht dadurch verliert, dass der Kabelnetzbetreiber nicht mehr da ist. Etwas anderes wäre es, wenn Uintymedia es als Voraussetzung ansah, dass der digitale Empfang den Betrieb des Kabelbetreibers voraussetzte.

Dann könnte sich hieraus tatsächlich ein fristloses Kündigungsrecht für Sie herleiten.

 

Bei dieser unsicheren Lage kann ich nur empfehlen, die Nutzungsentgelte ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht mit Rückforderungsvorbehalt weiterzuzahlen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Wenn Sie in Ihrer Sache nicht weiterkommen, so können Sie zu einem Anwalt vor Ort gehen oder mir per mail Ihre Unterlagen schicken.

 

mfg anwalt sofort

Rechtsanwalt Peter Knöppel

anwaltsofort und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.