So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Ich habe durch einen Bekannten ein Auto auf meinen Namen kaufen

Beantwortete Frage:

Ich habe durch einen Bekannten ein Auto auf meinen Namen kaufen lassen. Wert 2300€. Da ich in der Zeit Insolvenz hatte, bekam ich auch keinen Kredit über diesen Betrag. Ich habe mit ihm ausgemacht das ich so viel monatlich zurückzahle wie ich kann. Jetzt habe ich monatlich regelmäßig schon 1300€ zurückgezahlt und er hat den Kraftfahrzeugbrief, der auf meinen Namen läuft anderweitig verkauft, ohne mich vorher zu informieren. der Käufer möchte allerdings die 1000€ sofort von mir haben. Ist das in Ordnung oder welche Handhabe habe ich da gegenzusetzen.
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich würde auf Ihre Frage, entsprechend des von Ihnen vorgelegten Sachverhaltes antworten.

 

Offensichtlich hat Ihr Kreditgeber, die mit Ihnen bestehende Forderung an einen neuen Gläubiger verkauft. eine Forderungsabtretung ( Kauf der Forderung ) ist rechtlich möglich.

Der Gläubiger muss sich aber die Kreditbedingungen die zwischen Ihnen und dem Altgläubiger bestanden, entgegenhalten lassen.

 

Dass heisst, Sie bezahlen weiter Ihre abgesprochenen Raten.

 

Darüber hinaus haben Sie an dem Fahrzeug möglicherweise schon jetzt alleiniges Eigentum erworben, da wahrscheinlich kein Sicherungseigentum am Fahrzeug zugunsten des Altgläubigers vereinbart worden ist.

 

Wenn ja, haben Sie ein eigentumähnliches Anwartschaftsrecht erworben, dass heisst, Sie haben Rechte am Fahrzeug.

 

Sie sollten daher mit dem Neugläubiger die

Zahlungsmodalitäten festlegen und die Übergabe des Fahrzeugbriefes vereinbaren. Da Sie den Fahrzeugbrief als Sicherheit hinterlegt haben, ist da möglicherweise ein Pfandrecht am Fahrzeugbrief entstanden, der als Sicherheit für den neuen Gläubiger dient.

Ich rate daher mit diesem Herrn in Verhandlung zu treten und die Modalitäten zu klären.

 

mfg anwalt sofort

Rechtsanwalt Peter Knöppel

Geiststraße 11

06108 Halle

0345/(NNN) NNN-NNNN/p>

 

www.anwaltsofort-halle.de

anwaltsofort und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.