So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Der Flacon-Collectors-Club.e.V. veranstalltet am 2 Adventssonntag

Beantwortete Frage:

Der Flacon-Collectors-Club.e.V. veranstalltet am 2 Adventssonntag in Berlin Wilmersdorf eine Flaconsammlerbörse. Dorst Sind private Sammler aber auch Händler vor Ort. Darf auf so einer Veranstalltung verkauft werden? Muß ich die Händler anmelden beim Ordnungsamt? Muß ich mich an die Ladenschlußgesetze halten?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!



Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen sehr gerne zusammenfassend wie folgt:


Zu 1.)Darf auf so einer Veranstaltung verkauft werden?

Grundsätzlich darf auf solch einer Veranstaltung verkauft werden. Sofern es sich aber um gewerbliche Händler handelt, wovon Ich nach Ihrer Sachverhaltsschilderung ausgehe, ist grundsätzlich ein Gewerbenachweis der betreffenden Händler sowie einer Genehmigung, die von der zuständigen Gemeinde erteilt werden kann, erforderlich.

Die Händler müssten zumindest eine Reisegewerbekarte vorweisen können.

Zu 2.)Muß ich die Händler anmelden beim Ordnungsamt?

Die Antwort auf diese Frage ergibt sich schon aus meiner Antwort zu 1.Demnach müssen die Händler, da sie beabsichtigen gewerblichen Handel zu betreiben, grundsätzlich bei der zuständigen Gemeinde angemeldet werden.

Ist die erfahrungsgemäß nicht davon aus, das ist Probleme insoweit geben wird und dass die erforderlichen Genehmigungen erteilt werden.

Zu 3.)Muß ich mich an die Ladenschlußgesetze halten?

Da es sich um einen gewerblichen Verkauf handelt nach Ihrer Schilderung, müssen sie auch grundsätzlich die Ladenschluss gesetzte einhalten. Erfahrungsgemäß kann für solche Veranstaltungen aber ins besondere für die Feiertage oder die üblichen Ladenschlusszeiten hinaus eine Sondergenehmigung von der zuständigen Gemeinde erteilt werden.

Bitte wenden Sie sich daher mit ihrem Anliegen nochmal an die für Sie zuständige Gemeinde und stellen Sie bzw. die betreffenden Händler dort gegebenenfalls einen Antrag, wonach sie (also die Händler) ausnahmsweise bis zu einer bestimmten Uhrzeit über den normalen Ladenschluss hinaus verkaufen dürfen.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagabend!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Vielen Dank.
Eine Frage habe ich noch, trifft das Alles auch zu, wenn es sich um eine geschlossene Veranstalltung (nur Mitglieder) handelt?
MfG
Beatrice Frankl
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrte Frau Frankl,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

nach Ihrer Schilderung soll er ein gewerblicher Verkauf stattfinden. Anknüpfungspunkt für die Meldepflicht bzw. Genehmigungsbedürftigkeit ist in erster Linie nicht die Öffentlichkeit, sondern die Gewerblichkeit.

Erfahrungsgemäß ist eine solche Veranstaltung auch selten so beschlossen, dass wirklich absolut keine Dritten hineinkommen.

Um also auf Nummer sicher zu gehen und nicht als Veranstalter noch Ärger zu bekommen oder mit Strafzahlungen rechnen zu müssen, sollten Sie sich mit Ihrem Anliegen an die zuständige Gemeinde wenden.

Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch viel Spaß und Erfolg für die Veranstaltung!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.