So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Guten Tag, ist ein Schweizer Anwalt anwesend?

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ist ein Schweizer Anwalt anwesend?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Fribourg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich muss bezüglich Konsums zu einer Vernehmung. Kollegen die zuvor dort waren, wurde gedroht falls sie nicht Aussagen, gäbe es eine Haaranalyse zu Selbstkosten (2-3 Tausend Schweizer Franken.).

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Wie in jedem Strafverfahren haben Sie als angeschuldigte Person ein Aussageverweigerungsrecht. Die Staatsanwaltschaft kann dagegen eine Haaranalyse anordnen (Art. 251 StPO). Die beschuldigte Person trägt die Verfahrenskosten u.a. für die Haaranalyse nur dann, wenn sie verurteilt wird.

Die Strafmassempfehlungen für Kleinhandel entnehmen Sie hier: https://bit.ly/3RO9AUV

Die Eigenkonsumbestimmung (Strafreduktion) entnehmen Sie hier: https://bit.ly/3TZvPsT

Gerne offeriere ich Ihnen eine telefonische Besprechung. Buchen Sie dazu einfach eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Besten Dank für ihre Antwort. Falls ich nun die Haarprobe abgeben muss und es wäre eine sehr kleine Menge an Kokain nachweisbar, reicht dies für eine Verurteilung? Bzw. auf Konsum gibt es meines Wissens nach lediglich eine Busse, gilt dies als verurteilung?
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Falls ich den einmaligen Konsum zu gebe und dennoch einen Test machen muss, dieser aber lediglich meine Aussage bestätigt, muss ich die Kosten dennoch selbst tragen?

Sehr geehrter Fragesteller

In Ihrem Fall wird u.a. Art. 19a BetmG näher zu prüfen sein: https://bit.ly/3TZvPsT

Danach ist der Drogenkonsum eine Übertretung, wird also mit einer Busse geahndet.

Nach Abs. 2: In leichten Fällen kann das Verfahren eingestellt oder von einer Strafe abge­sehen werden. Es kann eine Verwarnung ausgesprochen werden. Kein leichter Fall liegt nach Gerichtspraxis mehr vor, bei einem monatlichen Konsum von 0,5 Gramm Kokain.

Mit Haarproben kann bei Kokain auch der einmalige oder bloss gelegentliche Konsum festgestellt werden.

Grundsätzlich werden die Kosten dem Verurteilten auferlegt.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Samuel Bohtz und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.