So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Holger Traub.
Holger Traub
Holger Traub, Dr.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 24741
Erfahrung:  Partner at Dr. Holger Traub
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Solothurn in der Schweiz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Entschuldigung ichbin auf weiter gekommen und möcte Ihnen ger.e mei.Fall schildern.Ich hatte ein digitales Buch gekauft und bekam dazu ein Verzeichnis von einer Verkaufagentur dazu,was ich aber nicht bestellt hatte,dies konnte ich noch stornieren,aber das Buch nicht,da ich leider den Hacken beim Widerruf nicht gesetzt hatte und jetzt werde ich als Mitglied bezeichnet obwohl ich gleich mitgeteilt habe,dass ich kündige,leider bekomme ich keine Bestätigung, ich glaube ich bin in ein Schneeballsystem geraten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Sie können nach der konsumentenfreundlichen Rechtsprechung des Bundesgerichts (BGE 114 II 131) auf Willensmängel nach Art. 23 ff. OR berufen und damit innert eines Jahres seit der Entdeckung des Irrtums den Vertrag anfechten.

Dies insbesondere deshalb, dass sie Leistungen erhalten haben, die sie gar nicht wollten und dass sie auch kein Abonnement abschließen wollten.

Ohne die Kenntnis und das Bewusstsein über den konkreten Vertragsabschluss können Sie daher ihre Erklärungen anfechten.

Diese sollten nachweislich per Einschreiben an das Unternehmen gehen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Holger Traub und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.