So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 282
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Lebe in der Schweiz. Bin seit 29Jahren mit meinem Partner

Kundenfrage

lebe in der Schweiz. Bin seit 29Jahren mit meinem Partner im Konkubinat ohne jeglichen Vertrag. Nun hat er eine andere und will mich los werden. Wir haben ein Kind nicht mehr minderjährig. Welche Rechte kann ich geltend machen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Schweiz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ein Einfamilienhaus wurde gekauft, läuft aber über ihn.
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Samuel Bohtz hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Für die Auflösung eines Konkubinats bestehen keine gesetzlichen Bestimmungen. Mit Ausnahme des seit 2017 auch im Konkubinat geltenden Betreuungsunterhalts der unterhaltsberechtigten Kinder, haben Konkubinats Partner bei Trennung oder Auflösung der Partnerschaft keine gegenseitigen finanziellen Ansprüche; das heisst: keine Beteiligung am während der Gemeinschaft erwirtschafteten Vermögen, keine hälftige Aufteilung der Guthaben bei AHV und Pensionskasse und keine Hinterbliebenenleistungen beim Tod des Partners/der Partnerin.

Ausnahmsweise können nach Bundesgericht die Bestimmungen über die Auflösung der einfachen Gesellschaft beigezogen werden, wenn der eine Partner beim anderen im Geschäft mitgearbeitet hat. Die Mitarbeit kann als ersatzpflichtiger Anspruch angerechnet werden.

Mangels Konkubinats Vereinbarung bestehen auch keine vertraglichen Ansprüche. Dies gilt jedoch für beide Seiten.

Ich bedaure, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Experte:  Samuel Bohtz hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin

Habe ich Ihre Fragen beantwortet oder ist noch eine Antwort offen? Fragen Sie dann bitte nach. Es ist mein Ziel, einen exzellenten Service zu bieten. Ansonsten danke ***** ***** für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz