So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 47316
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Mann ist am 24.11.21 verstorben es liegt kein Testament

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann ist am 24.11.21 verstorben es liegt kein Testament vor ich habe nur 1 Sohn und mei. Mann war z57 Jahre mit mir verheiratet er hat auch nur den ehrlichen Dohn
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Wir haben ein Haus im Werte von 959900,/€ wir haben MVP
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): wir haben eine Erbengemeinschaft und ein Erbscheines beantragten den mein Sohn ist jetzt der Meinung im steht die Yhälftr der Dumme zu fad ist doch nicht richtig

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass dies richtig ist.

Wenn kein Testament von Ihrem Mann errichtet worden ist, dann greift die gesetzliche Erbfolge.

Nach der gesetzlichen Erbfolge werden Sie Erbin zu 1/2 gemäß § 1931 Absatz 1 und 3 BGB nach Ihrem verstorbenen Mann.

Ihr Sohn erbt als gesetzlicher Erbe erster Ordnung im Sinne des § 1924 BGB die andere Hälfte.

Auf Sie beiden entfallen also je 50% des Nachlasses.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine erfreulichere Rechtsauskunft übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Mir gehört ja sowieso die Hälfte des Hauses 500000.€
und der Rest ist das Erbe 450,000,- denMüssen wir uns teilen
Ich lebte ja in einer zugewinngemeindchaft

Wenn Ihnen die Hälfte des Hauses gehört, und wenn Ihr Mann nicht alleiniger Eigentümer war, dann müssen Sie sich in der Tat nur die Erbschaft Ihres Mannes in Höhe der 450.000 € teilen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Wenn mein Mann verstirbt gehört mir sowieso die Hälfte des Grundstücks mit Haus =500000,-€ der Rest ist das Erbe
Den teile ich mir mit meinem Sohn

Ja, richtig, das habe ich Ihnen vorhin bereits geschrieben:

Wenn Ihnen die Hälfte des Hauses gehört, und wenn Ihr Mann nicht alleiniger Eigentümer war, dann müssen Sie sich in der Tat nur die Erbschaft Ihres Mannes in Höhe der 450.000 € teilen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.