So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 220
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Ich habe einen Kind autistisch und meinen Mann will von mir

Kundenfrage

Ich habe einen Kind autistisch und meinen Mann will von mir sich trennen. Ich arbeite zurzeit, aber wenn er weg geht. Ich kann nicht mehr arbeiten, weil ich für Kind betreuen 100% muss. Soll ich meine Arbeit verlassen? Und in Gericht verlangen, dass meinen Ehermann ganzen Kosten für unsere Alimente übernimmt? Ich habe sogar beweis, dass er für fremde Frau grosszügige Geschenk gibt. Fast gleiche Summe, als ich zu Hause finanziell Unterschütze.
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): 1 Kind mit Autismus mit IV anerkannt.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): meine Frage ist: besser ich kündige mich, damit ich mehr Rechte bei sofort Trennung bekomme?
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Samuel Bohtz hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Grundsätzlich empfiehlt es sich nicht (mehr), das Arbeitspensum im Hinblick auf die Kinderalimente sowie einen allfälligen nachehelichen Unterhalt zu kürzen oder aufzugeben.

Die Höhe aller Unterhaltsleistungen wird anhand der sogenannten zweistufigen Methode mit Überschussverteilung berechnet. Dabei wird zunächst das Gesamteinkommen der Eltern beziehungsweise der Ehegatten (gegebenenfalls auch der Kinder) ermittelt; anschliessend wird der Bedarf von allen Betroffenen festgelegt. Soweit die vorhandenen Mittel die (familienrechtlichen) Existenzminima übersteigen, ist der Überschuss nach der konkreten Situation ermessensweise zu verteilen. Bei ungenügenden Mitteln kommt an erster Stelle der Barunterhalt für die minderjährigen Kinder, anschliessend der Betreuungsunterhalt, sodann ein allfälliger ehelicher oder nachehelicher

Unterhaltsanspruch eines Ehegatten und zuletzt der Unterhalt für volljährige Kinder.

Seit Ende 2018 gilt für die Kinderalimente zudem das „Schulstufenmodell“: Das Bundesgericht legte Richtlinien fest, ab wann und in welchem Umfang der hauptsächlich die Kinder betreuende Elternteil mit Blick auf die Unterhaltspflicht des anderen Elternteils einer Erwerbstätigkeit nachzugehen hat. Im Scheidungs- oder Trennungsfall kommt nach einer Übergangsphase oder bei fehlender Vereinbarung der Eltern über die Art der Betreuung das Schulstufenmodell zu Anwendung. Der hauptbetreuende Elternteil muss demnach ab der obligatorischen Einschulung des jüngsten Kindes grundsätzlich zu 50 % eine Erwerbsarbeit ausüben, ab dessen Eintritt in die Sekundarstufe zu 80 % und ab seinem vollendeten 16. Lebensjahr zu 100 %. Davon kann im Einzelfall aus zureichenden Gründen abgewichen werden.

Betreffend dem nachehelichen Ehegatten-Unterhalt ist gemäss neuer Rechtsprechung stets von der

Zumutbarkeit einer Erwerbsarbeit auszugehen, soweit eine solche Möglichkeit tatsächlich besteht und keine Hinderungsgründe vorliegen wie namentlich die Betreuung kleiner Kinder.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Experte:  Samuel Bohtz hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin

Habe ich Ihre Fragen beantwortet oder ist noch eine Antwort offen? Fragen Sie dann bitte nach. Es ist mein Ziel, einen exzellenten Service zu bieten. Ansonsten danke ***** ***** für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz