So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 216
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Schönen guten Tag! Meine Frage, darf mein Arbeitgeber die

Diese Antwort wurde bewertet:

Schönen guten Tag! Meine Frage, darf mein Arbeitgeber die Familienzulage und Mutterschutzentschädigung einbehalten wenn ich wegen Krankheit einen Minus-Umsatz gemacht habe wegen a-Konto-Leistung Arbeitsvertrag? Und wenn mein Arbeitgeber keinen unterschrieben Aufhebungsvertrag weder Kündigung beiderseits vorliegen hat muss er mich weiterhin bezahlen? Herzlichen Dank für Ihre Bemühung. C.Eaton
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Ich bekomme A-Konto Leistung. Welche ich dann durch meine Leistung im laufenden Monat erbringen muss.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich arbeite in der Schweiz. Vielleicht wäre dies noch wichtig zu wissen

Sehr geehrter Fragestellerin

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Ohne Kenntnis der Arbeitsvertrages und des gesamten Sachverhalts kann ich die Fragen vorerst wie folgt beantworten: Grundsätzlich hat die arbeitsvertraglich vereinbarte Akontozahlung keinen Einfluss auf die gesetzlich und sozialversicherungsrechtlich geschuldeten Familienzulagen und Mutterschaftsentschädigung. Die zuständige Familienausgleichskasse muss Sie betreffend Familienzulagen, die zuständige Ausgleichskasse über die Mutterschaftsentschädigung informieren. Bei Differenzen mit dem Arbeitgeber oder wenn besondere Umstände vorliegen kann die direkte Auszahlung der Mutterschaftsentschädigung durch die Ausgleichskasse verlangt werden.

Die Lohnfortzahlung während der Krankheit und Schwangerschaft erfolgt nach den üblichen Bestimmungen: nach Obligationenrecht sowie nach Krankentaggeld, sofern versichert oder nach allgemeinverbindlich erklärtem GAV vorgeschrieben.

Gerne offeriere ich Ihnen eine telefonische Besprechung. Buchen Sie dazu eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Samuel Bohtz und 3 weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.