So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 131
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Guten Tag Ich wohne in der Schweiz (Basel), meine Kinder in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten TagIch wohne in der Schweiz (Basel), meine Kinder in Baden Württemberg. Die Schweiz ist nun Risikoland.Dürfen die Kinder in die Schweiz kommen (48 Stunden) und nachher wieder zurück nach DE ohne Test und Quarantäne? Ich darf ja nach DE einreisen, da Grenzkanton und keine 24 Stunden vor Ort.Kann ich zudem das Umgangsrecht aussetzen, da ich eine grosse Ansteckungsgefahr durch die Kinder sehe und ich Risikopatient bin und die Zahlen in der Schweiz momentan sowieso durch die Decke gehen?

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Einreise CH/D

Die Kinder dürfen ohne Auflagen in die Schweiz einreisen (https://bit.ly/2TgN2A9). Nach Deutschland dürfen diese nach § 4 Abs. 1 Ziffer 4 CoronaVO EQT auch nach 48 Stunden ohne Quarantänepflicht zurückreisen (https://bit.ly/3joH6j5).

Besuchsrecht

Die amtlichen Empfehlungen sowohl von Deutschland (https://bit.ly/31Bg1D6 insbesondere Fragen 4 und 5) als auch der Schweiz (https://bit.ly/3omoAeM) halten fest, dass das Besuchsrecht grundsätzlich auch während der Pandemie aufrechtzuerhalten ist. Eine gesetzliche Bestimmung, wonach besonders gefährdete Personen das Besuchsrecht von Kindern auslassen sollten, ist weder der Covid-19-Verordnung besondere Lage, noch der Covid-19-Verordnung 3, noch den BAG Empfehlungen (https://bit.ly/2Th7u3K besonders gefährdete Personen) zu entnehmen. Demgegenüber ist unbestritten, dass besonders gefährdete Personen sich besonders schützen müssen. Sofern Sie zur Gruppe der besonders gefährdeten Personen gemäss BAG zählen (https://bit.ly/2Th7u3K) und den Wegfall des Besuchsrechts rechtzeitig ankünden, dürfte das Aussetzen des Besuchsrechts vor Ort entschuldbar sein, insbesondere wenn Sie anbieten, diese via Videotelefonate o.ä. zu ersetzen. Sie können sich dabei auf Frage 5 der vorgenannten amtlichen Empfehlungen stützen (https://bit.ly/31Bg1D6).

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Samuel Bohtz und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Prima, vielen Dank für Ihre Hilfe, Herr Bohtz!

ok