So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 122
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Hallo, Ich Lebe in der Schweiz, Ja, ich war bei einer Firma,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ich Lebe in der Schweiz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja, ich war bei einer Firma im Aussendienst Angestellt, zur Aussübung meiner Tätigkeit stand mir auch ein Dienstfahrzeug zur verfügung, dass ich auch Privat nutzen durfte. Dafür Bezahlte ich ja einen Kostenanteil an das Fahrzeug. Nach meiner Kündigung gab ich das Fahrzeug per. 31. August wieder ab. Nun möchte meine Exfirma mir noch Kosten in Rechnung stellen: Lackschäden die durch Parkschäden entstanden sind. Desweiteren möchte man mir nun auch Km Verrechnen so wie ein Brandloch im Fahrersitz. Ist das Rechtlich oder wie siehts aus?

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Mein Name Samuel Bohtz und ich arbeite seit mehr als 17 Jahren als Rechtsanwalt. Gerne werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz

Samuel Bohtz und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr Bohtz gerne erwarte ich Ihre Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Absprachegemäss übersende ich Ihnen einen Textvorschlag:

Die mit E-Mail vom… aufgestellte Forderung von insgesamt CHF… muss ich bestreiten. Gemäss der eingeholten Rechtsberatung haftet der Arbeitnehmer nach Art 321e OR nur für absichtlich und grobfährlässig verursachte Schäden. Sowohl das Brandloch als auch die Lackschäden sind klarerweise nicht absichtlich oder grobfahrlässig verursacht worden, sondern Folge einer normalen Benützung. Die Schäden sind via der bestehenden Vollkaskoversicherung zu regulieren. Entgegenkommenderweise und ohne Anerkennung einer Haftung erkläre ich mich jedoch bereit, den Textilschaden meiner Privathaftpflichtversicherung zu melden und werde Sie über deren abschliessende Beurteilung informieren.

Die nachträgliche Belastung der Kilometerentschädigung entspricht weder unserem damaligen Arbeitsvertrag noch der jahrelangen Praxis. Die private Nutzung des Geschäftswagens war stets erlaubt und entsprach auch im ersten Halbjahr 2020 dem bisherigen Durchschnitt.

Im muss daher sämtliche gegenverrechnete Forderungen bestreiten und halte an der Auszahlung meines Feriensaldos fest. Ich bitte Sie (nochmals) um Zusendung der Abrechnung und Überweisung bis zum… Ansonsten werde ich die Angelegenheit ohne weitere Mahnung der Schlichtungsstelle Arbeitsrecht in Zug zur Prüfung übersenden.

Die beiden Verweise: https://bit.ly/2FUtnD7 und https://bit.ly/2G5m2k3

Das Argument, dass kein (schriftliches) Rauchverbot bestand würde ich erst vor der Schlichtungsstelle verwenden.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

https://www.justanswer.de/anwalt/expert-samuel-bohtz