So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 9363
Erfahrung:  dasdasd
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Familienrecht / ein Elternteil lebt in zeugen Jehovas

Kundenfrage

Familienrecht / ein Elternteil lebt in zeugen Jehovas Haushalt - die gemeinsame 9,5 jährige Tochter wird immer mehr manipuliert
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Rheinland Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja .
Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Samuel Bohtz hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Damit ich Sie möglichst präzis beraten kann, bitte ich Sie um Mitteilung, ob das Kind in der Schweiz lebt. Ebenfalls bitte ich um Ihre Frage. Alternativ schlage ich vor, dass wir die Angelegenheit telefonisch besprechen. Buchen Sie dazu einfach den Premium Service.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Nein wir leben in Deutschland, in Ludwigshafen. Ich möchte noch kein premium Service nutzen ohne dass ich hier direkt,
eine indirekte und mich unzufriedene Antwort bekam .
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Samuel Bohtz hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller

Besten Dank für Ihre Präzisierung. Da Sie Ihre Frage zum "Schweizer Recht" gestellt haben, gebe ich Ihre Frage daher für die Experten nach Deutschland frei.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie es etwas genauer definieren, was Sie mit "manipuliert" meinen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Guten Tag ,
Danke für die Antwort,
Ja, natürlich kann ich präziser werden, ich wusste nur nicht wie detailliert der erster Text sein sollte um nicht unnötig viel zu schreiben.
.
Ich selbst war auch 2011 mal getauft worden als Jehovas Zeugin (aber größtenteils Meinen damals Ehemann zu liebe-) und erkenne heute wie die Organisation die ja rechtlich gesehen, als Religionsgemeinschaft anerkannt ist vor geht und funktioniert.
Ein Beispiel:
Meine Tochter ist bei mir und schon immer ein sehr offens, intelligentes, glückliches und ab und zu fresches 9 jähriges Kind, weil ich ihr beigebracht hab immer Ihre Meinung offen zu sagen.
Die Zeit also, alle 2 Wochen 4 Tage lang und jede Woche 2-3 tage in dem sie bei ihrem Papa (39j) ist, deren Eltern seit er 7 j Alt ist zu den Zeugen Jehovas gehören und der Vater auch ein „Älterste“ ist, ist meine Tochter ein komplett andres Kind wenn ich sie abhole. Sie wirkt eingeschüchtert, und argumentiert genau so wie die es lernen zu argumentieren wenn es um das Thema - Geburtstage, Blut, oder allgemeine Religionsgespräche geht- die wir bsp während der Autofahrt führen.
Mein Exmann hat dadurch eine totale gespaltene Persönlichkeit bekommen, und Ich möchte genau das für unsre Gemeinsame Tochter Vermeiden.
Er hat vor kurzem seine Partnerin geheiratet und auch sie geht jetzt regelmäßig in die Versammlung und eins ihre Kinder, dabei hab ich ein Beweis dass mein exmann ein heuschler ist und nur vorgibt ein biblisches Vorbild zu sein. Die beiden schaffen ein Bild der perfekten Familie um die Kinder damit zu manipulieren. In den Versammlungen soll sie mit schreiben und wird für antworten die sie vorliest die ihr von den eigenen Literatur „erwachet“ und Wachtturm der ZJ Gesellschaft gelobt.
Es werden feste organisiert- aber nur alles unter Zeugen Jehovas ,
Meine Tochter Kommt jetzt auf die weiter führende Schule und wollte schon fast garnicht mit auf Klassenfahrt in die Jugendherberge - und da merk ich dass ihr Angst gemacht wird - denn so ist sie eigentlich nicht.
Genauso wie ich schon seit 1 Jahr von ihr höre „sie hätte keine Freunde „
Und ich jedes Jahr bis jetzt mind. 6-7 Kinder auf ihren Geburtstag Z.B das ich immer organisiert hab alle sehr gerne gekommen sind - oder wenn ich sie mal von der Schule abhole merke ich dass André Kinder meine Tochter eigentlich sehr mögen.
Es ist noch vieles mehr Z.b dass während der Zeit wo der Vater das umgangsrecht hat - meine Tochter seit Jahren oft bei seinen Eltern ist und die mit ihr au du eine liebevolle Art und weiße die Bibel und deren Literatur studieren, oder sie zu deren italienische Zeugen Jehovas Versammlung mit nehmen. Und das möchte ich rechtlich vermeiden.
Ich wäre auch dankbar Telefonisch weiter beraten zu werden- sollte das von ihre Sicht aus Sinn machen.
Hier bin ich unter meinen privaten nr zu erreichen 0160/(###) ###-####
LG
KAROLINAVENDITTI
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Ich verstehe zwar grundsätzlich Ihre Problematik, aber ich befürchte, so schlimm wie es klingt, wenn "nicht mehr passiert" werden Sie keine Chance haben, den Umgang zu verhindern oder das alleinige Sorgerecht erfolgreich zu beantragen.

Alleine die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft begründet leider noch keine Kindeswohlgefährdung, die man für beides "benötigen" würde.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen ? Falls nichtnehmen Sie bitte nun eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass