So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 84
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Guten tag, wir haben Ende Februar 2020 unsere Wohnung per

Diese Antwort wurde bewertet:

guten tag, wir haben Ende Februar 2020 unsere Wohnung per 31.März gekündigt wenn wir einen Nachmieter finden, wenn nicht normale 3 Monate Kündigungsfrist (bis Ende Mai 2020). Darum haften wir nun bis Ende Mai für unsere Wohnung. Wir sind Ende März dort ausgezogen und in eine neue Wohnung. Aufgrund der Coronamassnahmen hatten wir nun im März und April keine Anfragen und Besichtigungen. Was eine Weitervermietung unmöglich macht. Wir hatten im Februar 9 Besichtigungen, jedoch hat die Verwaltung jeden abgelehnt (gehen wir davon aus) der sich beworben hat. Ist es irgendwie möglich eine Reduktion der Miete zu bekommen? Da wir ja, aufrund der Coronamassnahmen, keine Anfragen und Besichtigungen hatten.
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Im Jahr 2016
Customer: Im Jahr 2016
Customer: Im Jahr 2016
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?Customer: Also im Jahr 2016 wurde der Mietvertrag unterzeichnet

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Weder die COVID-19-Verordnung 2 (https://bit.ly/35gt1ie) noch die COVID-19-Verordnung Miete und Pacht (https://bit.ly/2YfAYmj) enthalten rechtliche Bestimmungen, welche die gesetzliche Regelung der vorzeitigen Rückgabe nach Art. 264 OR (https://bit.ly/2SfaoFV) temporär ändern. Betreffend der vorzeitigen Rückgabe bleibt es somit bei der bisherigen gesetzlichen Regelung, wonach der Mieter vorzeitig aus dem Mietvertrag aussteigen kann, wenn er dem Vermieter mindestens einen zumutbaren neuen Mieter vorschlägt, der zahlungsfähig und bereit ist, den Mietvertrag zu den gleichen Bedingungen zu übernehmen. Die Vermieterin kann zwar nicht gezwungen werden, einen Ersatzmieter zu akzeptieren. Lehnt sie aber ein zumutbares Angebot ab, so muss der bisherige Mieter ab dem Zeitpunkt, ab dem der Ersatzmieter die Sache übernommen hätte, keinen Mietzins mehr bezahlen. Weitere amtliche Informationen finden Sie hier: https://bit.ly/2VN7fiR

Empfehlungen uum weiteren Vorgehen:

Kontrollieren Sie Ihre Unterlagen, ob Sie belegen oder mindestens glaubhaft machen können, dass von den 9 gestellten Nachmietern, mindestens eine zumutbare Mietpartei die Wohnung zu einem früheren Zeitpunkt übernommen hätte. Lassen Sie sich diesen Sachverhalt von diesem Nachmieter ebenfalls bestätigen. Erkundigen Sie sich zudem beim Vermieter, weshalb keiner der 9 gestellten Nachmieter akzeptiert wurde. Nach Einholung dieser Informationen können Sie sich überlegen, ob Sie es auf eine Schlichtungsverhandlung ankommen lassen wollen.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Wie genau muss ich das belegen können/glaubhaft machen können? Ich habe von den meisten nur denn Namen und evtl. Telefonnummer der E-Mail. Und wie genau muss der Nachmieter das mir bestätigen, dass er die Wohnung zu einem früheren Zeitpunkt hätte übernehmen können? Würden Sie jetzt einfach die Miete (für April und Mai) bezahlen oder noch abwarten?

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

Besten Dank für Ihre Nachfrage, die ich gerne wie folgt beantworte: In rechtlicher Hinsicht ist massgebend, ob Sie belegen können, dass Sie der Vermieterschaft mindestens einen zumutbaren Nachmieter gestellt haben, der zahlungsfähig und bereit ist, den Mietvertrag zu den gleichen Bedingungen zu übernehmen.

  • Haben Sie der Vermieterschaft die Nachmieter schriftlich mitgeteilt? Zum Beispiel mit diesem oder ähnlichen Schreiben: https://bit.ly/35fz9XR. Dann wäre jetzt von Interesse, weshalb die Vermieterschaft keinen der gestellten Nachmieter akzeptiert hat.
  • Haben Sie der Vermieterschaft keine Nachmieter schriftlich mitgeteilt? Dann müssten Sie jetzt das sinngemäss nachholen: Rufen Sie doch umgehend einen oder mehrere Nachmieter an, ob diese bereit wären, mittels folgendem Formular https://bit.ly/3aOTTa2 rückwirkend zu bestätigen, dass diese sich bei Ihrem Vermieter am... gemeldet hatten und die Wohnung per… übernehmen wollten. Wenn Sie über eine solche Bestätigung verfügen, können Sie mit dem Vermieter nochmals das Gespräch suchen.

Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Sehr geehrte Fragestellerin

Sehr geehrter Fragesteller

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (drei bis fünf Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Samuel Bohtz und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.