So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 84
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Guten Tag Seit einigen Tagen wurden die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten TagSeit einigen Tagen wurden die Einreisebeschränkungen in die Schweiz während Corona ausgeweitet: https://www.efd.admin.ch/efd/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-78807.htmlZu entnehmen ist, dass zur "Wahrnehmung des zivilrechtlich geregelten Besuchsrechts von getrenntlebenden Eltern" nun auch ausländische Personen in die Schweiz einreisen dürfen.Bedeutet das für mich, dt. Staatsbürger mit Wohnsitz in der Schweiz und Aufenthaltsbewilligung, dass ich meine in Deutschland lebenden Kinder künftig wieder am Wochenende zu mir in die Schweiz nehmen darf, meine Kinder, welche dt. Staatsbürger sind, also in die Schweiz einreisen dürfen?Wie muss das Umgangsrecht belegt und glaubhaft gemacht werden?

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Ziffer 1.5.5. der Weisung SEM vom 16.04.2020 hält fest (https://bit.ly/356lH8W):

Zur Einreise berechtigt sind ausländische Personen, die sich gemäss Art 3 Ziffer 1 Buchstabe f COVID-Verordnung-2 in einer Situation der äussersten Notwendigkeit befinden und daher zwingend aus einem der folgenden Gründen auf eine Einreise in die Schweiz angewiesen sind:

  • Wahrnehmung des zivilrechtlich geregelten Besuchsrechts von Kindern und deren Begleitperson;
  • Besuch der Kernfamilie (Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und minderjährige Kinder), unabhängig von der Besuchsdauer und Häufigkeit;

Dieser Weisung sind keine Informationen zu entnehmen, dass Ihre minderjährigen Kinder Sie nicht an Ihrem schweizerischen Wohnsitz besuchen dürfen.

Dieselbe Weisung hält auf Seite 5 fest, welche Belege anerkannt werden. In Ihrem Fall sollte das Trennungs- oder Scheidungsurteil inkl. den Pässen genügen. Betreffend den Belegen kann Ihnen allenfalls die Helpline SEM weitere sachdienliche Informationen liefern: https://bit.ly/2Ks4pcO

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr BohtzBesten Dank für Ihre Einschätzung hierzu, das hat mir sehr geholfen!Freundliche Grüsse

Danke

Samuel Bohtz und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.