So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Samuel Bohtz.
Samuel Bohtz
Samuel Bohtz,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Einfachrecht
106016683
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Samuel Bohtz ist jetzt online.

Meine frau will nach 26 jahren ehe die scheidung. Haben 2

Diese Antwort wurde bewertet:

meine frau will nach 26 jahren ehe die scheidung. Haben 2 kinder, eines ist noch in der lehre und wohnt noch zuhause. Meine frage lautet:mit was muss ich rechnen für die frau zu zahlen. Mein lohn pro monat ca 6000 mit ausbildungszulage, frau ca 1300.

Die frau hatte vor jahren rückenprobleme arbeitet aber danach wieder und jetzt bringt sie das ins spiel

Sehr geehrter Fragesteller

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Anspruch auf nachehelichen Unterhalt hat nach Art. 125 ZGB grundsätzlich, wem es nicht zumutbar ist, für seinen gebührenden Unterhalt und eine angemessene Altersvorsorge selbst aufzukommen. Weitere gerichtliche Ausführungen hierzu entnehmen Sie: https://bit.ly/31yWG4t. Betreffend der Kinderbetreuung und Erwerbstätigkeit wird gemäss aktueller Rechtsprechung ab dem 16. Geburtstag des jüngsten Kindes eine 100-prozentige Erwerbstätigkeit zugemutet.

Bei durchschnittlichen Einkommensverhältnissen wenden die Gerichte meist die sogenannte Bedarfsrechnung an. Darin wird für jeden Partner der sogenannte Notbedarf errechnet. Dazu gehören ein fixer Grundbetrag und bestimmte individuelle Ausgabenposten. Die meisten Kantone wenden die von der Konferenz der Betreibungs- und Konkursbeamten empfohlenen Zahlen für den monatlichen Grundbetrag an: https://bit.ly/2vawOzN

Bei ausreichenden oder guten finanziellen Verhältnissen können in der Bedarfsrechnung zusätzliche Ausgabenposten wie zum Beispiel Ferien oder Beiträge an die Säule 3a berücksichtigt werden. Solche Posten zählt man zum sogenannten erweiterten Bedarf.

Die möglichen Unterhaltsbeiträge können Sie mithilfe des Rechners des Bezirksgerichts Zürich (in der rechten Spalte) vorausberechnen: https://bit.ly/2UzSorO.

Einen vereinfachten Rechner finden Sie hier: https://bit.ly/38aLtcy.

Konnte ich Ihnen mit meiner Auskunft weiterhelfen? Dann danke ***** ***** zum Voraus für die positive Bewertung meiner Antwort (Anklicken von drei bis fünf Sternen), damit die Vergütung ausgelöst werden kann. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich oder buchen Sie eine telefonische Besprechung (Premium Service) mit mir.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Sehr geehrter Fragesteller

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (drei bis fünf Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

RA lic. iur. Samuel Bohtz

Samuel Bohtz und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.