So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3889
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Wenn ich aufgrund starker finanzieller Not (Vater des Kindes

Kundenfrage

wenn ich aufgrund starker finanzieller Not (Vater des Kindes in Schweiz verhindert Arbeitslosengeldbezug durch Nichteinreichen der notwendigen Dokumente) von der Schweiz nach DL mit meinem Kind retour gehen muss, wobei ich in Deutschland den Schweizer Vater nicht anerkannt habe, hat er dann kein Besuchsrecht mehr in DL? Offiziell hat mein Kind nach dt.Recht keinen Vater. Kann er uns dann Rechtsstreit eröffnen, weil wir gehen mussten, oder erlischt jegliches Vaterschafts-/Besuchsrecht in DL automatisch?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte JustAnswer-Nutzerin

Grundsätzlich ist Ihre Frage wie folgt zu beantworten: Der Kindsvater könnte unter Umständen sogar Ihren Wegzug durch Klage bzw. durch eine Kindesschutzmassnahme verhindern. Selbst wenn er dies nicht tut, hat er das Recht, sein Besuchsrecht in Deutschland durchzusetzen. Die in der Schweiz bzw. nach Schweizer Recht anerkannte Vaterschaft gilt grundsätzlich auch in Deutschland, auch wenn noch keine offizielle Vaterschaftsfeststellung nach deutschem Recht existiert.

Um Ihre Frage noch etwas präziser beantworten zu können, bitte ich mir ergänzend folgende Fragen zu beantworten:

  1. Aktuell leben Sie und der Kindsvater in der Schweiz?
  2. In der Schweiz wurde der Kindsvater als solcher anerkannt?
  3. Waren oder sind Sie mit dem Kindsvater verheiratet?
  4. Gibt es ein Scheidungs- oder Eheschutzurteil eines Schweizer Gerichts oder eine Besuchsrechts- und Unterhaltsregelung der KESB (Kindesschutzbehörde)?
  5. Nimmt der Kindsvater aktuell sein Besuchsrecht bzw. seine Betreuungspflichten aus und falls ja wie oft?
  6. Wie weit wohnen Sie mit dem Kinder vom Kindsvater aktuell entfernt?
  7. Haben Sie das alleinige Sorgerecht oder haben Sie und der Kindsvater gemeinsames Sorgerecht?

Nach Beantwortung dieser Fragen kann ich noch detaillierter auf Ihre Frage eingehen.

Freundliche Grüsse
RA lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Monaten.

Falls Ihnen meine Antwort bereits genügt und Sie auf die Angabe von weiteren Details verzichten, bitte ich Sie höflich um positive B Bewertung meiner Antwort (Anklicken von 3-5 Sternen).

Besten Dank und freundliche Grüsse
RA lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.