So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub2012.
RATraub2012
RATraub2012,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 7794
Erfahrung:  dasdasd
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
RATraub2012 ist jetzt online.

ich habe ein schreiben der inkassolution gmbh erhalten

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe ein schreiben der inkassolution gmbh erhalten. wegen nicht bezahlen des eDates konto.

ich habe immer von der Aue-Wittwer Thiel Rechtsanwälten Mahnugnen per mail bekommen. wegen diesem eDates kontos. Jetzt habe ich dies gekündigt, ich kann mich mit meiner e-mail nicht mehr anmelden. und jetzt hab ich trotzdem ein brief dieser Inkassolution gmbh erhalten. für nicht bezahlen dieses eDates kontos

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzungvon JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Können Sie die ausgesprochene Kündigung nachweisen? Für welchen Zeitraum macht das Inkassounternehmen Forderungen geltend?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
ich habe leider nie eine Bestätigung der Kündigung erhalten.
das erste Einschreiben habe ich per eingeschriebenem Brief gesenden. aber wider zurück geschickt bekommen
das 2. per einschreiben über eine kündigungs plattform. aber nie eine Bestätigung erhaltendas komische ist ich kann mich auf der eDates seite nicht mehr anmelden. es kommt das sie meine E-Mail adresse nicht kennen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
die Forderung ist für die Premium-Mitgliedschaft vom 28.01.18 - 01.04.18

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Eine Kündigung sollte schriftlich und nachweisbar per Telefax (Faxprotokoll) und per Einwurf-Einschreiben o. a. erfolgen (eben eine Zustellungsart, wo der Empfänger nicht mitwirken muss).

Wenn Sie den Nachweis des Zugangs der Kündigung nicht führen können, wird sich die Unternehmung auf den Standpunkt stellen, dass diese nicht erfolgt ist und die Zahlungen für den gesamten zurückliegenden Zeitraum einfordern.

Aus rechtlicher Sicht kann diese dem Unternehmen im Falle eines Gerichtsstreits auch zugesprochen werden.

Sie sollten dem Inkassounternehmen mitteilen, dass Sie prinzipiell zahlungswillig sind, aber diesbezüglich eine Klärung wünschen. Dies verhindert erst einmal, dass die Möglichkeit zu weiteren kostenauslösenden Rechtsschritten genommen wird.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RATraub2012 und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
wie soll ich das formulieren für das inkassounternehmen?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und Ihnen einen Formulierungsvorschlag fertigen.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-