So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3889
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Wie ist es mit der AHV .Wan wird die Auszahlung sein da ich

Kundenfrage

Wie ist es mit der AHV .Wan wird die Auszahlung sein da ich mich ja Frühpensionieren lasse .
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte JustAnswer-Nutzerin

Ihre Ergänzungsfrage kann ich aufgrund Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Die AHV erhalten Sie frühestens ab Rentenalter 62 (für Frauen). Die AHV kann im Rahmen des sog. flexiblen Rentenalters um ein oder zwei Jahre vorgezogen werden. Allerdings ist dieser Schritt gut zu bedenken, da der vorzeitige AHV-Bezug mit Rentenkürzungen (in der Regel 6.8% pro Jahr) verbunden ist. Ausserdem unterstehen Sie weiterhin, also bis zum Erreichen des ordentlichen Rentenalters von 64 (für Frauen) der AHV-Beitragspflicht.

Der Anspruch auf Auszahlung der AHV-Rente entsteht im Monat nach Erreichen des (ordentlichen oder vorzeitigen) Rentenalters. Die Auszahlung erfolgt gemäss Gesetz spätestens 20 Tage, nach Fälligkeit. Wenn Sie also z.B. am 28.11.2020 64 werden, haben Sie ab dem 01.12.2020 Anspruch auf Auszahlung der AHV. Die Auszahlung erfolgt bis spätestens zum 20.12.2020. Natürlich immer unter der Bedingung, dass die Anmeldeformalitäten richtig, fristgerecht und vollständig erfolgt sind.

Da Sie in ein EU-Land auswandern, wird abzuklären sein, wie und wo Sie die Beitragspflicht weiter erfüllen. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit der Weiterversicherung in der Schweizer AHV nicht, wenn Sie in einen EU-Staat auswandern. Folglich dürften Sie hernach wohl dem deutschen Rentenversicherungssystem unterstehen. Ich empfehle Ihnen, diesen Punkt sorgfältig mit Ihrer kantonalen Ausgleichskasse abzuklären. Für weitere Informationen verweise ich auf das Merkblatt der AHV:

https://www.ahv-iv.ch/p/880.d

Gerne hoffe ich, dass ich Ihnen mit dieser Auskunft einige Fragen beantworten konnte. Für die Bewertung meiner Antwort danke ***** ***** bestens.

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.

Da Sie schreiben, dass Ihr Mann vor einiger Zeit verstorben ist, vermute ich, dass Sie möglicherweise eine AHV-Witwenrente (=80% der AHV-Rente) erhalten. In diesem Fall wäre eine "offizielle" vorzeitige Pensionierung wohl eher nicht sinnvoll, da die AHV-Rente die Witwenrente ablöst.

Da die AHV-Beitragspflicht unabhängig von Ihrer frühzeitigen Pensionierung weiterbesteht, ist zu überlegen,