So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3872
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Habe im September 2016 bei der Fa. Fust in Zürich Oerlikon

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe im September 2016 bei der Fa. Fust in Zürich Oerlikon Einen Lap Top Computer im Wert von über Fr 1800.00 gekauft. Vorgesten ist er kaputt gegangen. Gestern haben Sie mir in Oerlikon erklärt dass trotz der noch gültigen Garantie ,diese nicht gelte, da die Software beschädigt sei, und wollten Fr 340.- für die Reparatur. der ganzen garantie steht aber davon nichts.
Bitte um einen Rat bin halt schon 82
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)

Aufgrund Ihrer Angaben beantwrote ich Ihre Anfrage gerne wie folgt:

Seit dem 1. Januar 2013 sieht das Gesetz vor, dass bei Kaufvertragen auf die verkauften Produkte eine (gessetzliche) Garantie von mindestens zwei Jahren gewährt werden muss. Dies gilt auch für gekaufte Laptops. Die Garantie erfasst Herstellungs- bzw. Fabrikationsfehler von Hardwarekomponenten.

Von dieser gesetzlichen Garantie ausgenommen sind z.B. Fehlmanipulationen durch den Käufer und auch Software, weil es sich beim Erwerb von Software nicht um Kaufverträge handelt.

Falls wirklich ein Softwarefehler die Ursache für den Defekt war, hat Fust wohl recht, da das Gesetz für Softwarefehler keine Garantie vorsieht. Da die Garantie gesetzlich geregelt ist, ist es auch nicht von Bedeutung, dass hierzu nichts in der schriftlichen Garantie von Fust steht.

Neben der gesetzlichen Garantie gibt es aber auch noch die Möglichkeit, dass zwischen Käufer und Verkäufer eine über das Gesetz hinausgehende vertragliche Garantie vereinbart wird. In den aktuellen AGB von Fust ist aber zu lesen, dass Verkalkung, ausgelaufene Batterien, Datenverlust, Softwarefehler, Computerviren ausdrücklich von der Garantie ausgenommen sind (Ziffer 10 AGB von Fust). Vgl. im Internet unter:

https://www.fust.ch/de/agb-_content---1--1023.html

Falls Sie diese AGB beim Kauf 2016 nicht erhalten haben, wäre allenfalls etwas zu machen. Ich gehe aber davon aus, dass Sie die AGB Ihnen beim Kauf 2016 ausgehändigt wurden (z.B. auf der Rückseite der Quittung) und dass die AGB auch schon damals Softwarefehler von der Garantie ausschlossen.

Insgesamt handelt es sich wohl tatsächlich nicht um einen Garantiefall.

Das heisst aus meiner Sicht aber noch nicht, dass Sie die Kosten für die Reparatur (vollständig) bezahlen müssen. In der Regel müssen Sie für Leistungen ausserhalb der Garantie zuerst einen Reparaturauftrag erteilen. Falls Sie dies nicht gemacht haben, sind aus meiner Sicht die Kosten für die Wiederinstandstellung der Software nicht bzw. jedenfalls nicht in vollem Umfang zu bezahlen. Fust hätte Ihnen vor der Ausführung der Reparatur einen Kostenvoranschlag unterbreiten müssen.

Die "Geschäftsbedigungen Lieferung, Montage und Reparatur" von Fust ist in Ziffer 10 zu entnehmen:

Reparatur- oder Serviceaufträge für Kleingeräte Typ B und C werden in unseren Filialen entgegengenommen. Der Kunde erteilt Fust den Auftrag, gegen Entgelt eine Reparatur oder einen Kostenvoranschlag zu veranlassen. Fust kann Reparaturen entsprechend den betrieblichen Möglichkeiten ausführen oder aufgrund ökonomischer Gegebenheiten ablehnen, wodurch der Auftrag erlischt und kein Anrecht auf Ersatz besteht. Kostenvoranschlagpauschalen, die bereits im Voraus bezahlt wurden, werden bei Nichtausführung der Reparatur ausschliesslich in Gutscheinform zurückerstattet.

Geregelt sind auch die Kosten (CHF 150.- pro Stunde für Elektronikgeräte).

Zusammenfassend liegt zwar wohl kein Garantiefall vor. Ich empfehle Ihnen aber, bei Fust zu reklamieren und zu (falls zutreffend) zu argumentieren, dass Sie keinen kostenpflichtigen Reparaturauftrag erteilt hätten, sondern davon ausgegangen waren, dass es sich um einen Garantiefall handle. Wäre Ihnen ein Kostenvoranschlag für CHF 340.- gemacht worden, hätten Sie den Reparaturauftrag nicht erteilt.

Allenfalls lenkt Fust ein und ist (aus Kulanz) bereit, Ihnen zumindest hinsichtlich der Reparaturkosten entgegen zu kommen. Ihre rechtliche Handhabe ist aber soweit hier beurteilbar eher schwach, weshalb Sie auf Kulanz von Fust setzen sollten.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben und bitte Sie abschliessend, meine Antwort zu Bewerten (Anklicken von 3 bis 5 Stenern).

Freundliche Grüsse

RA lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.

Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3872
Erfahrung: Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
Advokaturbüro und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.