So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3857
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wenn ich eine Immobilie in

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wenn ich eine Immobilie in der Schweiz erwerbe und nach Renovierung einige Monate später mit Gewinn verkaufe (privates Veräußerungsgeschäft), fallen da irgendwelche Steuern an und müssen irgenwelche Spekulationsfristen eingehalten werden?
Ich bin Deutscher und wohne und arbeite in der Schweiz.
Besten Dank für Ihre Bemühungen.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Zunächst einmal wäre zu prüfen, ob Sie als Deutscher überhaupt ohne weiteres eine Immobilie erwerben können. Zur Zeit ist immer noch die sog. lex Koller bzw. lex Friedrich in Kraft, die den Grundstückserwerb durch Personen im Ausland nur unter gewissen Voraussetzungen zulässt bzw. an eine Bewilligung knüpft.
Das entsprechende Gesetz (Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken
durch Personen im Ausland (BewG)) finden Sie im Internet unter:
http://www.admin.ch/ch/d/sr/2/211.412.41.de.pdf
Da Sie Angehöriger eines EU-Mitgliedstaates der EU mit Wohnsitz in der Schweiz sind, ist der Erwerb für Sie bewilligungsfrei (vgl. Art. 5 BewG).

Allerdings wird jeder Kapitalgewinn in der Schweiz besteuert, auch derjenige auf Grundstücken.

Die Steuer wird allerdings nicht vom Bund, sondern von den Kantonen und z.T. von den Gemeinden erhoben, die auch die Gesetzgebungskompetenz in diesem Bereich haben. Dementsprechend hängt die Höhe dieser sog. Grundstückgewinnsteuer vom Kanton und von der Höhe des realisierten Grundstückgewinns ab.
Spekulationsfristen wie sie im deutschen (Steuer-)recht vorgesehen sind bestehen auch in der Schweiz in ähnlicher Form, wobei kurzfristig erzielte Grundstücksgewinne je nach Kanton höher besteuert.

Der Steuersatz beträgt je nach Kanton, Gewinn und Haltedauer bis zu 60%. So fällt z.B. im Kanton Zürich eine Grundstückgewinnsteuer von 60% an, falls der Gewinn innerhalb eines Jahres realisiert wird. Bei einer Haltedauer von über 20 Jahren beträgt die Grundstückgewinnsteuer jedoch lediglich noch 20%.

Zudem erheben einige Kantone bzw. Gemeinden eine sog. Handänderungssteuer. Die Handänderungssteuer besteuert den Eigentumsübergang. Sie wird aber in der Regel vom Erwerber übernommen. Dazu kommen natürlich Notariats- und Grundbuchgebühren und -kosten, die wiederum je nach Kanton in Abhängigkeit vom Kaufpreis oder vom Verkehrswert berechnet werden.

Insgesamt hängt also die Höhe der zu entrichtenden Steuern im Zusammenhang mit dem Erwerb bzw. der Wiederveräusserung von Grundstücken von den kanotalen und z.T. kommunalen Steuergesetzen ab. Je nach Kanton ist auch zu unterscheiden, ob sich die Liegenschaft im Privatvermögen oder im Geschäftsvermögen befindet bzw. befand, bzw. danach, in welcher Vermögensmasse sich der Gewinn realisiert.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden
Advokaturbüro und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.