So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 42049
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich habe seit April 2019 privat eine Wohnung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo zusammen, ich habe seit April 2019 privat eine Wohnung gemietet. ich hab heute die Betriebskosten Abrechnung für 2019 und 2020 bekommen. Ist es rechtens, dass ich die Grundsteuer und die Gebäudeversicherung bezahlen muss bei den Betriebskosten?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 1. April 2019
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Möchte nur wissen ob diese 2 Posten automatisch dabei sind. Dachte, dass es nur Wasser, Heizung, putzkosten für den Gang und Hausverwaltung ist. Lieben Dank Katharina Gastl

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie müssen nur diejenigen BK zahlen, die mietvertraglich ausdrücklich vereinbart sind.

Ein Vermieter kann BK nur dann auf einen Mieter umlegen, wenn die BK in dem Mietvertrag im Einzelnen benannt sind.

Das bedeutet: Sind Grundsteuer und die Gebäudeversicherung in Ihrem Mietvertrag nicht explizit als BK aufgeführt, so können diese Kostenpositionen auch nicht auf Sie als Mieterin umgelegt werden.

Sind Grundsteuer und die Gebäudeversicherung also nicht ausdrücklich in Ihrem Mietvertrag als BK-Positionen bezeichnet, können Sie die Zahlungsforderung des Vermieters insoweit unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte Rechtslage zurückweisen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.