So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 38423
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Ich hatte einen Unfall in dem ich in eine Gletscherspalte gestürzt bin durch verschulden des Bergführers. jetzt möchte ich über seine Versicherung Schmerzensgeld anfordern. das sollte ich mit einem Anwalt machen. viel geld habe ich nicht.. daher meine frage mit wie viel man da ca rechnen muss?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wien
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der Bergführer den Unfall verschuldet hat, dann muss Ihnen die Versicherung nicht nur ein Schmerzensgeld zahlen sondern auch Schadensersatz leisten. Zum Schaden zählen auch die Anwaltskosten die Ihnen durch die Beauftragung eines Anwalts entstehen. Die Höhe der Anwaltskosten hängen ab von dem Schmerzensgeld welches Sie geltend machen wollen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsaanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ok wirklich das wusste ich nicht. ich habe selbst nämlich keine Rechtsschutzversicherung.
wie gehe ich dann vor in dem fall? bin sehr überfordert ich kenn mich garnicht aus wie ich die schritte einzuleiten habe.
danke für die super Antwort!
lg

Sehr geehrter Ratsuchender,

suchen Sie einen Anwalt in Ihrer Umgebung auf schildern Sie den Unfall und die erlittenen Verletzungen. Bringen Sie am Besten gleich ein Attest mit. Anhand einer Schmerzensgeldtabelle kann der Anwalt dann die Höhe des Schmerzensgeldes schätzen und dies dann zusammen mit seinen Anwaltskosten bei der Versicherung geltend machen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsaanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke!

Gerne und viel Erfolg!!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
noch eine frage nur das ich sicher gehe das sie das richtig verstanden haben.
ich möchte den Verursacher nicht verklagen vor Gericht, sondern außergerichtlich allein über die Versicherung das Geld einfordern. haben sie das eh auch so verstanden?
Danke ***** *****

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja das habe ich auch so verstanden. Die meisten Fälle werden auch erfolgreich außergerichtlich über die jeweilige Haftpflichtversicherung gelöst.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsaanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
okey super das ich bin aus Österreich, das wird hier denke ich genauso sein? :)
danke ***** *****ür die ganzen infos!!
eine super Bewertung wird folgen!

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja in Österreich verhält es sich identisch!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsaanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
gibt es einen Paragraphen wo die gesetzliche summe steht die einen zusteht?
ich hatte multiple Prellungen vor allem am kompletten Oberkörper. der kopf war auch geprellt, Gehirnerschütterung , Entzündung knie, arm stark geprellt, backen Stark geprellt. das hat alles Monate gedauert bis ich halbwegs schmerzfrei war. psychisch geht es mir auch seit dem nicht gut ich war bzw bin auch in Behandlung.
mir fällt es nur schwer eine summe für das ganze zu erarbeiten.
würde mich interessieren was sie dazu sagen?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Also die Summe an Schmerzengeld.