So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Birgit Kaiser.
Birgit Kaiser
Birgit Kaiser, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 60
Erfahrung:  Magister
109832001
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Birgit Kaiser ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Kundenfrage

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wien
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Anliegen: Ist eine Mindestmietdauer von drei Jahren in Österreich zulässig.
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Handelt es sich bei den 3 Jahren um eine Befristung des Mietvertrags oder ein Kündigungsauschluss von 3 Jahren?

Handelt es sich um Wohnraum?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrter Rechtsanwalt,
vielen Dank für Ihre Antwort.Es handelt sich um einen Kündigungsausschluss von 3 Jahren eines Wohnobjektes (Miete).Freundliche Grüße
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Ist der Vertrag bereits unterschrieben und seit wann?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrte Rechtsanwalt,nein, der Vertrag ist noch nicht unterschrieben. Der Mietbeginn wäre der 01.02.2022.
Freundliche Grüße.
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider kann ich Ihnen hier keine rechtssichere Auskunft geben und geben diese Frage daher für einen Mietrechtsexperten für Wien zu Beantwortung frei.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  Birgit Kaiser hat geantwortet vor 13 Tagen.

Ja, wenn das Objekt dem ABGB unterfällt kann grundsätzlich alles vereinbart werden: Unterliegt das Mietobjekt dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB), kann die Dauer nach Belieben vereinbart werden.

Wenn das Objekt dem Mietrechtsgesetz unterfällt, ist die Befristung von mindestens 3 Jahren sogar verpflichtend: Für Wohnungen, die ganz oder teilweise dem Mietrechtsgesetz (MRG) unterliegen, muss ein befristeter Mietvertrag eine Mindestdauer von 3 Jahren haben - egal, ob es sich dabei um einen Haupt- oder Untermietvertrag handelt. Eine kürzere Befristung ist nicht rechtswirksam und es entsteht automatisch ein unbefristeter Vertrag.