So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 19974
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Vorigen Nov. neue Praxis angemietete (bin Klin. Psychologin

Diese Antwort wurde bewertet:

Vorigen Nov. neue Praxis angemietete (bin Klin. Psychologin und Psychotherapeutin), es war Lock Down ich habe von Anfang an klargestellt, dass ich absolute Ruhe für meine Arbeit brauche, diese wurde mir mehrfach bestätigt. Sobald ich umgezogen bin merkte ihc aber (es war imme rnoch Lock Down) dasses ncit ruhig war (Altbau, 1. Stock, Kastenfenster, sehr hellhörig, jeder vorbeigehende Mensch, lachenr, Schuhklackern war hörbar- musste die Fenster beider Räumer zur Annagasse tauschen- Kosten8500 Euro;
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): im Nov. 20 Meine Frage wäre es möglich die Makler-Kaution wegen Falschberatung zurückzufordern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Sorry, hab zu früh auf senden gedrückt, daher viele Tippfehler. Ich bin in der Annagasse 3- kl.Seitengasse Kärntnernestrasse, keine Strasse, oder öffentliche Verkehrsmittel. Es steht im Mietervertrag eine Lärmklausel drinnen wegen der Lokale unten, die sind aber gar nicht das Problem. Außerdem wurde diese von der Makler in auch abgetan, das sie nur eine Formalität die Vermieterin selbst wohne auch im Haus..alte Dame, absolut ruhig...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Eine Inanspruchnahme des Maklers und eine (teilweise) Erstattung der Maklerprovision erachte ich nicht für erfolgversprechend.

Der Makler müsste sie bewusst über Lärmquellen getäuscht haben. Nicht hierunter fallen dünne Wände, besondere Schallentwicklungen etc.

Dies kann der Makler unter Umständen auch nicht erkannt haben. Zumal die Besichtigung und Anmietung in Zeiten des Lockdowns erfolgte.

Sofern daheim Maklervertrag keine expliziten Garantien bzw. Zusagen gewährt wurden, dürfte eine Rückforderung aufgrund der benannten Gründe keinen Erfolg haben.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.