So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Birgit Kaiser.
Birgit Kaiser
Birgit Kaiser, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 59
Erfahrung:  Magister
109832001
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Birgit Kaiser ist jetzt online.

Hallo, Mutter verstorben 7.6.21 Verlassenschaftssache vom

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, Mutter verstorben 7.6.21 Verlassenschaftssache vom Gericht erhalten ,
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): wollen aber ausschlagen und kontaktierten mehrmals notar auch beim erstaufnahme?? schon erwähnt das wir nichts annehmen wollen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): wo erhebe ich einspruch bzw.bin ich noch rechtzeitig drann den brief vom gericht am 15.9 erhalten

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns ü*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Gemäß paragraf 153 AußStrG unterbleibt mangels den Wert von Euro 5000,- übersteigenden Aktiven die Abhandlung.-
Worauf ich hinauswill - im Beschluss 950,- wenn ich das aktzeptiere muss ich dann ihre Schulden zahlen?
Vielleicht ist das verständlicher formuliert! Lg Mikuta

Guten Abend!

Wie Sie schon richtigen schreiben: Sind überhaupt keine Aktiven vorhanden oder übersteigen diese zum Todestag den Wert von € 5.000,– nicht, so unterbleibt eine Abhandlung, wenn keine Eintragungen im Grundbuch oder Firmenbuch erforderlich sind.

Die Parteien des Verfahrens können jedoch beantragen, dass das geringfügig vorhandene Vermögen von denjenigen, deren Anspruch nach der Aktenlage bescheinigt ist (insb. Erben oder Gläubiger), übernommen wird.

Übersteigen die Schulden des/der Verstorbenen – insbesondere unter Berücksichtigung der Todfallskosten – den Wert der Verlassenschaft, werden die Aktiven der überschuldeten Verlassenschaft auf Antrag den Gläubigern in sinngemäßer Anwendung der Bestimmungen der Insolvenzordnung überlassen.

Dabei werden zunächst die Gerichtsgebühren und sonstigen Verfahrenskosten beglichen; anschließend werden alle Todfallskosten refundiert und allfällige nach dem Todestag angefallenen Mietzinsforderungen befriedigt. Soweit darüber hinaus noch Vermögen vorhanden ist, erhalten dieses die übrigen Gläubiger im Verhältnis ihrer jeweiligen Forderung.

Birgit Kaiser, Magister
Zufriedene Kunden: 59
Erfahrung: Magister
Birgit Kaiser und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.