So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 38997
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich hätte da eine Frage, die den Umgang mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich hätte da eine Frage, die den Umgang mit Habseligkeiten meines noch lebenden Ex-Mannes betrifft: Er hat es bei mir mit Druckmache geschafft, dass ich den größten Teil seiner Habseligkeiten in meinem Kellerabteil verwahre. Es ist mündlich vereinbart, dass er mit 10€ pro Monat für das Aufbewahren zahlt. Jetzt möchte ich aber, dass seine Sachen aus meinem Kellerabteil verbracht werden. Ich bin doch etwa rechtlich verpflichtet, sein Hab und Gut vor dem Abhandenkommen/Verschwinden zu schützen, oder? Welches rechtliche Mittel kann ich anwenden, um ihn zum Verbringen seiner Habseligkeiten per einem bestimmten Datum aufzufordern unter Androhung der meinerseitigen Entfernung dieser?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wien
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Beziehung zum Ex ist konfliktreich. Er ist arm und wollte sich deswegen den billigen „Lagerplatz“ bei mir sichern, was mir aber von ihm aufgedrängt wurde.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich wollte oben natürlich schreiben: Ich bin doch etwa NICHT rechtlich verpflichtet, sein Hab und Gut vor dem Abhandenkommen/Verschwinden zu schützen, oder? (Sprich: Ich könnte es entfernen lassen ohne rechtliche Folgen für mich, da es in meinem Kellerabteil ist und wir geschieden sind?)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind rechtlich nicht verpflichtet, die Habe Ihres Ex-Mannes aufzubewahren, sondern Sie können vielmehr die jederzeitige Rücknahme einfordern.

Fordern Sie ihn daher vorab per E-Mail und anschließend nachweisbar (Einschreiben) zu umgehender Abholung auf.

Setzen Sie ihm hierzu eine Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum, und bieten Sie ihm zugleich drei bis vier alternative Abholtermine an.

Kündigen Sie in dem Schreiben zudem an, dass Sie nach fruchtlosem Ablauf der gesetzten Frist seine Gegenstände von einer Spedition auf seine Kosten abholen und einlagern lassen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke. Nachfrage: Wie lasse ich etwas auf seine Kosten einlagern? Ich meine, wie eröffne ich unter seinem Namen oder zumindest mit seiner Kontonummer eine Storage-Einheit?

Nehmen Sie Verbindung mit einer Spedition auf, und lassen Sie die Sachen abholen und einlagern. Die Rechnung übersenden Sie ihm sodann.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Daa heißt, ich sage der Spedition, dass die Rechnung auf seinen Namen lauten soll? Was ist, wenn die mir nicht vertrauen, dass sie bezahlt werden? Mein Ex-Mann wird die Speditionsrechnung nämlich NICHT bezahlen können. Betrüg ich da nicht die Spedition um ihre Einnahmen, wenn ich die Rechnung wissentlich auf meinen Ex-Mann ausstellen lasse? Darf ich wissentlich eine Rechnung auf eine nichtliquide Person ausstellen lassen? Kann das rechtliche Folgen für mich haben?

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber nach bereits erfolgter Beantwortung Ihrer Ausgangsfrage bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher erbrachte Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre neuen Fragen eingehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Haben Sie vielen Dank.

Sie müssen die Spedition in der Tat selbst beauftragen, und Sie können dies nicht in seinem Namen!

Sie können ihm aber anschließend - wie ausgeführt - die Rechnung übermitteln.

Zahlt er dann nicht, oder kann er nicht zahlen, so können Sie einen Zahlungsbefehl erwirken oder Klage erheben.

Haben Sie eine Exekutionstitel gegen ihn erwirkt, so können Sie aus diesem 30 Jahre vollstrecken!

Sobald er also wieder zu Geld kommt, können Sie vollstrecken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke. Was ist, wenn er nie zu Geld kommt, was ich für wahrscheinlich halte bzw. was ist, wenn ich nicht weiß, dass er - wider Erwarten - zu Geld kommt?Dann bleib ich auf meinen Kosten picken? Um meine Kosten niedrig zu halten: Kann ich, statt eine Spedition zu engagieren, eine Lagerfläche anmieten und die Sachen nach und nach selbst dorthin bringen? Dann könnte ich hoffentlich die Kosten niedriger halten als mit einer Spedition, denn ich habe ernste Zweifel daran, dass er je zahlungsfähig sein wird. Außerdem: Was nützen mir die 30 Jahre Vollstreckbarkeit. Er ist 68 und nicht mehr bei bester Gesundheit. Und ich glaube, wie gesagt, nicht daran, dass er das jemals zahlen kann. Wie würde ich eine eventuelle Zahlungsfähigkeit mitbekommen, wenn ich nicht mehr freundlich mit ihm bin? Ich seh da nur Kosten für mich.

Ja, leider. Sollte er nie zu Geld kommen, so blieben Sie auf den Kosten sitzen.

Ob er wieder zu Geld gekommen ist, können Sie nur selbst oder durch mögliche Bekannte erfahren. Ist auch das nicht möglich, können Sie nur im Abstand von einiger Zeit immer wieder die Exekution versuchen. Er muss dann gegenüber dem Gerichtsvollzieher seine Vermögensverhältnisse offen legen.

Das ist sicher eine erwägenswerte Möglichkeit. Sie könnten eine Lagerfläche anmieten und die Sachen dorthin verbringen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Was ist, wenn ich seine Habe bei mir im Kellerabteil belasse. Hab ich dann ein Mittel in der Hand, das es ihm rechtlich verbietet, meiner Wohnung nahe zu kommen? Darf ich ihn von seiner Habe in meinem Kellerabteil fernhalten?

Natürlich. Das alleinige Besitz- und Hausrecht an der Wohnung haben Sie inne. Sollte er sich Zugang zu dem Kellerabteil verschaffen (wollen), so können Sie umgehend die Polizei benachrichtigen und Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Was kostet mich das Stellen eines Strafsantrags? Ich kann also nicht geklagt werden von meinem Ex, dass ich ihn nicht zu seiner Habe lasse?

Das kostet Sie nichts!

Nein, Sie können nicht geklagt werden. Zu mehr als ihm anbieten, seine Habe bei Ihnen abzuholen, sind Sie nicht verpflichtet.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr schön! Danke für die Beratung!

Sehr gern!