So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Birgit Kaiser.
Birgit Kaiser
Birgit Kaiser, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 40
Erfahrung:  Magister
109832001
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Birgit Kaiser ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zur Unterhaltszahlung in Österreich.

Kundenfrage

Ich habe eine Frage zur Unterhaltszahlung in Österreich.

Werden zu den Alimenten auch Provisionen dazugezählt?

mein Expartner hat mir vorgeschlagen, dass er die Privatschule unseres Kindes zahlt, ich dafür aber auf die Alimente verzichten soll. Ist das rechtens? Soll ich das unterschreiben?

Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Österreichisches Recht
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Datei angehängt (5MQ3VM2)
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Birgit Kaiser hat geantwortet vor 10 Tagen.

Guten Abend!
Grundsätzlich kann man alles vereinbaren, jedoch kann man nicht rechtswirksam für das Kind auf Unterhalt verzichten.

Gesetzlich wäre vom Sonderbedarf die Hälfte zu decken. Der Unterhaltsanspruch würde zusätzlich zum Sonderbedarf bestehen. Wieviel das ist kann ich leider nicht sagen, da ich die Einkommensverhältnisse nicht kenne.

Ich kann Ihnen diesen im Rahmen einer telefonischen Beratung ausrechnen.

Mit freundlichen Grüßen
RAA Mag. Birgit Kaiser
www.ihrerechtehand.at