So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 17650
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): in Oberösterreich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich bin 43 Jahre alt und Lehrer von Beruf. Ich wurde diese Woche beim Ladendiebstahl erwischt. Erstmals in meinem Leben, sonst keine Vorstrafen. Droht mir die Entlassung?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Unter Berücksichtigung der Gesamtumstände dürfte dies nicht der Fall sein.

Allerdings würde ich anraten, dass sie sofort einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Da sie weder vorbestraft noch sonst einschlägig in Erscheinung getreten sind, sollte die Handlung gegenüber den Behörden als Blackout bzw. Kurzschluss juristisch korrekt dargelegt werden. Ebenso sollte entsprechende Reue und Wiedergutmachungsabsicht angezeigt werden.

In diesem Fall wird die Staatsanwaltschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen Zahlung einer geringen Geldauflage das Verfahren einstellen können.

Somit wurde auch kein Grund geschaffen, der eine Entlassung aus ihrem Beruf rechtfertigt.

Wichtig ist jedoch das hier nun aktiv und gegen eine Verurteilung gearbeitet wird. Denn Letztere kann sich ansonsten in der Tat nachteilig auswirken.

Auf Grundlage ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass sie in hiesiger Sache nochmals mit einem blauen Auge davonkommen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.