So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 6411
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich begrüße Sie, ich habe gerade mit der ages telefoniert

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich begrüße Sie,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: ich habe gerade mit der ages telefoniert und um schriftliche Bestätigung gebeten, über die von der Hotline getroffene Aussage, dass ich auch ohne Maske einkaufen, etc. kann wenn ich die Impfung habe, ein ärztliche attest von der Maskenbefreiung (über beides verfüge ich. Insbesonders wenn auch der Covid 19 Test innerhalb der angegebenen Zeitspanne negativ ist. Da mir Spitäler, physkalische Institute Schwierigkeiten bereiten habe ich die Bitte mir eine rechtliche Bestätigung auszustellen, dass ich rechtlich von diesen Massnahmen ausgenommen bin.Meine Tel +4369910122537 E-Mail:***@******.***
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mit der bitte um Unterstützung MMAG. Wilhem Lutz

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn Sie eine schriftliche Bestätigung benötigen, ist die Ages die richtige Stelle. Die kann Ihnen so ein Schreiben ausstellen.

Aber meines Erachtens ist unstreitig, dass Sie von den Maßnahmen ausgenommen sind. Das wird ja schon durch das Attest bestätigt. Nur dürfen z.B. die Supermärkte selbst darüber entscheiden, ob Sie ohne Maske eingelassen werden.

Denn das Hausrecht liegt beim Supermarkt. Und wenn der Marktbetreiber entscheidet, nur Kunden mit Masken einzulassen, dann bringt Ihnen leider auch die Bestätigung, von den Maßnahmen ausgenommen zu sein, nichts. Diese Besätigung kann nicht das Hausrecht aushebeln.

Der Hausrechtsinhaber darf ohne Angabe von Gründen bestimmen, wer sein Haus betritt. Und hier gäbe es sogar einen Grund, nämlich die Sorge um die Sicherheit der Kunden und auch um deren Zufriedenheit beim Einkauf. Es ist den anderen Kunden wohl schwer vermittelbar, dass sie alle Masken tragen, um keinen anderen zu infizieren, und einer da ist, der ohne Maske einkauft.

Ich bedauere außerordentlich, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können. Bitte bedenken Sie, dass ich Ihnen die Rechtslage nur schildern kann, weder heiße ich diese gut noch kann ich Einfluss darauf nehmen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe bei der AGES darum gebeten aber man hat mich gebeten mich an einen Rechtsanwalt zu wenden, da die AGES keine Rechtsgutachten ausstellen kann.

Ich als Anwalt kann Ihnen leider keine Besätigung ausstellen. Dafür habe ich keine Amtsgewalt.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen dank für Ihre Information. Ihr Telefonanruf hat leider nicht funktioniert und habe dann aufgelegt

Ich weiß leider nicht, was schiefgelaufen ist beim Telefonat. Ein Expertenkollege von mir hat Sie angerufen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke. Ich denke dass uns auch ein Telefonat hier nicht mehr weiterführt. Für mich ist das verfassungsrechtlich sehr problematisch, dass man hier quasi mit einem machen kann was man will. Ich fürchte wir haben eine Maskendiktatur.

Die Masken sind tatsächlich ein Ärgernis. Aber offenbar sind sie sachdienlich, wenn es um Infektionsvermeidung geht. Aber ewig wird das ja auch nicht so weitergehen. Wenn ein Großteil der Bevölkgerung geimpft ist, ist Schluss damit.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hoffentlich bald, aber die AGES meinte, dass das noch dieses Jahr dauern wird. Ich finde das als unzumutbare psychische Belastung. Jedenfalls Danke für die Auskunft und einen schönen Abend. Nachdem der Telefonanruf nicht funktioniert hat, habe ich die Frage ob ich die Kosten dafür refundiert bekomme.

Da das Telefonat nicht funktioniert hat, bekommen Sie das Geld erstattet, das Sie dafür überwiesen haben. Wenn es nicht klappt, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst:

***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####br/>Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064

Auch Ihnen noch einen schönen Abend!