So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16475
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ist es einem Künstler (Österreich) unter Einhaltung des

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist es einem Künstler (Österreich) unter Einhaltung des Urheberrechts erlaubt, sich aus dem Internet ein Foto eines anderen Autors downzuloaden, dieses Foto zu spiegeln, um dann das gespiegelte Foto als Vorlage für ein neues bildnerisches Werk (eine Zeichnung) zu verwenden (welches dann wiederum in der neuen Form auch im Internet veröffentlicht werden kann)? Das neue Werk (die Zeichnung) soll eine ungefähr gleiche Abbildung des Motivs des ursprünglichen Fotos zeigen, nur eben in horizontal gespiegelter Form und eben als Zeichnung. Würde durch die Spiegelung ein "neues" Werk entstehen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Steiermark
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ob hier letztlich ein neues Werk mit eigener "Schöpfungshöhe" entsteht, kann im Streitfall nur ein Gericht abschließend entscheiden.

Allerdings gehe ich nach Ihrer Schilderung davon aus, dass das ursprüngliche Werk noch zu "erkennen" ist.

Dies ist ein wesentlicher Gradmesser.

Kann das ursprüngliche Werk durch einen "Laien" nicht mehr erkannt werden, dürfte eine neue Schöpfungshöhe erreicht sein.

Bei einer lediglichen Spiegelung und Weichzeichnung dürfte dies aus rechtlicher Sicht nicht der Fall sein.

Somit können Schadensersatz- und Unterlassungsansprüche drohen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich hoffe meine Nachfrage ist von den Kosten her noch der ersten Frage zuzurechnen, denn ich habe das Gefühl, nicht ganz richtig verstanden worden zu sein. Bei dem Begriff Zeichnung handelt es sich nicht um eine "Weichzeichnung" des gespiegelten Fotos mittels eines Fotobearbeitungsprogramms, sondern um eine neue händisch angefertigte und grafische Arbeit. Diese grafische Arbeit unterscheidet sich von der Fotovorlage durch die horizontale Spiegelung und die Anwendung der künstlerischen Technik des Zeichnens. Das eigentliche Motiv, z.B. eine Pflanze oder ein Tier werden ohne den auf dem Foto vorhandenen Hintergrund auf einer weißen Fläche dargestellt. Es ist allerdings richtig, dass das ursprüngliche Motiv erkennbar sein könnte, allerdings für einen Laien eher nicht. Können Sie mir hierzu bitte noch antworten? Danke schön!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich habe Sie schon richtig verstanden.

"Weichzeichnung" ist nicht technisch zu nehmen.

Maßgeblich ist, ob das ursprüngliche Motiv von einem Dritten als "ähnlich" beurteilt wird.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-