So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 764
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin wohnhaft in Wien und Opfer eines sehr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin wohnhaft in Wien und Opfer eines sehr schweren Immobilienbetrugs in Kärnten geworden. Gibt es einen Rechtsanwalt, in dessen Zustädigkeitsbereich Wien und Kärnten fallen? Vielen Dank
JA: Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Customer: Ich habe einen Kaufvertrag - es gibt nicht einmal eine Benutzungsbewilligung für dieses Haus bzw. Wohnschloss
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es wurde ein Garten mit verkauft, der nicht existiert - die Heizungsanlage des Hauses (knapp 20 Wohnungen) ist ohne Baubewilligung. Es gibt keinen Blitzableiter, während eines Gewitters wurde ich fast vom Blitz ershclagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Ratsuchender,

gehe ich recht in der Annahme, dass Sie nun wünschen sich von diesem Kauf zu lösen?

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wenn dies möglich ist ohne vollständigen finanziellen Verlust (Kaufpreis 175.000) wäre es wohl die beste Wahl. Wiederverkauf gestaltet sich als sehr schwierig und auf keinen Fall möchte ich dem Nach-Eigentümder haftbar sein.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Der Verkäufer dieses Objekts wurde von mir auch durch einen Rechtsanwalt aufgefordert gewisse Mängel zu beheben und ist dieser Forderung nie nachgekommen (gesetzte Frist längst vorüber)

Ok, sofern Sie also über wesentliche Merkmale der Immobilie bewusst getäuscht wurden, wäre ein Rücktritt vom Vertrag denkbar.

In allen anderen Fällen wäre eine Kaufpreisminderung denkbar. Sie könnten auch Ihre Mängelansprüche gerichtlich durchsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich darf sagen, ich wurde über jedwegen Mangel bewusst getäuscht. Im Kaufvertrag ist ein Garten von 160 m2 angeführt, der nicht existiert. Selbiges gilt für den Parkplatz. Die Elektrotherme war defekt (und so alt, dass die Firma keine Wartung mehr anbietet). Bei Benutzung vielen die Fenster auseinander. Das Haus hat keinen Blitzableiter, bei jedem Gewitter gab es einen Stromausfall, einmal war der Blitz im Wohnzimmertürrahmen gefangen und hätte mich ohne weiteres erschlagen können.
Das sind jetzt mal die wesentlichen Mängel abgesehen von einem Loch bei der Küchenlampe, aus dem im Winter Wasser tropft und dass Böden, Wände und Balkonbelag zu richten waren - obwohl beim Anwalt vereinbart wurde, dass das der Verkäufer übernimmt.
Anfang letzten Jahres wurde der Verkäufer durch die RA Kanzlei Orsini-Rosenberg aufgefordert offensichtliche Mängel zu beheben - dieses Schreiben wurde ignoriert und auch noch zusätzlich der Balkon beschädigt während meiner Abwesenheit.
Der Verkäufer ist polizei- und gerichtsbekannt. Er ist offiziell "pleite" und ein Masseverwalter kümmert sich um die Verschuldungen. Das Haus ist hoch belehnt, die Eigentümer/Verwalter versuchen das Haus vor der Versteigerung zu retten - soeben wurde über den Sohn wieder ein Kredit von 120.000€ bewirkt.
Einen schönen Abend und beste Grüße,
Mag. Elisabeth Künzl

hier ist ein Rücktritt vom Vertrag aufgrund der Täuschung möglich, ob Sieden Kaufpreis aufgrund des Konkurses des verkäufers wieder erhalten ist aber eine andere Frage. Auf jeden Fall sollten Sie aber gegenüber dem Verkäufer nachweislich vom Kaufvertrag zurücktreten und den Kaufpreis einfordern.

Bitte bewerten Sie mich noch, damit ich etwas verdienen kann, danke!

LawAlexander, Magister
Zufriedene Kunden: 764
Erfahrung: Rechtsanwalt
LawAlexander und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.